Aktuelles

Regensburg, 13.12.2004

Sallerner Wasser für Regendorf und Riesen ab April 2005

Eine 230 Meter lange Rohrleitung unterhalb des Regen verlegt die REWAG derzeit in Regendorf. Für die Unterdükerung des Flusses wird mit Hilfe eines steuerbaren Spühlbohrgerätes zunächst ein Mikrotunnel erstellt, den man durch weitere horizontale Bohrungen ausweitet. Ist der erforderliche Durchmesser für die Dükerleitung erreicht, zieht man ein aus Einzelröhren zu einem Strang verschweißtes Schutzrohr ein. Anschließend wird die Trinkwasserleitung eingebaut. "Die grabenlose Unterdükerung ist eine äußerst umweltschonende Art der Bauausführung, da weder das Flussbett noch die Uferzonen dadurch beschädigt werden", so REWAG-Vorstands-vorsitzender Norbert Breidenbach.

 

Seit 1. Januar 2004 ist für die Trinkwasserversorgung der Gemeinde Zeitlarn die REWAG zuständig. Um nun auch die Ortsteile Regendorf und Riesen an das östlich des Regens bestehende Wasserrohrnetz der REWAG anzubinden, baut das Unternehmen seit Anfang Dezember eine neue Trinkwasserleitung zwischen Lauber Hölzl und der Faber-Castell-Straße. "Wir freuen uns, dass ab April nächsten Jahres weitere Zeitlarner Gemeindeteile mit Trinkwasser aus Sallern versorgt werden können", so Bürgermeister Friedrich Meng. Bis dahin liefert das Trinkwasser für Regendorf und Riesen noch der Markt Regenstauf.

Online-Service
Schmuckbild
Schnell und bequem Ihre Kundendaten einsehen und ändern.
>> Login
>> Jetzt registrieren
>> REWAG-Kunde      werden