Aktuelles

Regensburg, 13.09.2004

Erdgas ab 1. Oktober: Neues Tarifsystem, neue Preise

Die REWAG führt ab 1. Oktober ein einfacheres und kundenfreundlicheres Tarifsystem für ihre Erdgas-Heizkunden ein. Bisher war der monatliche Bereitstellungspreis abhängig von der Leistungskapazität der Heizungsanlage. Nun ist der Verbrauch maßgebend. "Für unsere Kunden ist das leichter nachvollziehbar und übersichtlicher", so REWAG-Vorstandsvorsitzender Norbert Breidenbach. Diese Umstellung ist kostenneutral. "Das Erdgas wird nicht deswegen teurer."

 

Grund für die derzeitigen Preiserhöhungen bei Erdgas sind die in den letzten Monaten gestiegenen Einkaufspreise. Um durchschnittlich 0,19 Cent netto (0,23 Cent brutto) je Kilowattstunde steigt der Erdgaspreis für die Heizkunden der REWAG ab 1. Oktober. Auch die allgemeinen Tarife - überwiegend für Kleinstverbraucher - werden erhöht. "Trotzdem bleiben wir mit unserem Preis unter dem Bundesdurchschnitt", so Breidenbach.

 

Neues Tarifsystem

Der Erdgaspreis setzt sich zusammen aus dem Bereitstellungs-, dem Verrechnungs- und dem Arbeitspreis pro Kilowattstunde Erdgas. Bisher berechnete sich der Bereitstellungspreis nach der Leistungskapazität der Heizungsanlage, unabhängig davon, ob diese auch in Anspruch genommen wurde. Hausbesitzer, deren Heizkessel zu groß dimensioniert waren, mussten mehr bezahlen. Ab 1. Oktober gilt bei der REWAG ein fixer Grundpreis, für den alleine der Verbrauch - unterteilt in sieben Stufen - entscheidend ist. "Das ist übersichtlich, leicht nachvollziehbar und gerechter", so Breidenbach, "außerdem vom Kunden beeinflussbar." Die Einstufung in die jeweilige Verbrauchsgruppe nimmt die REWAG automatisch nach dem letzten Jahresverbrauch vor. Ändert sich der Verbrauch während des Jahres nach oben oder unten, berücksichtigt die REWAG das in der nächsten Jahresabrechnung. Jeder Norm- und Sondervertragskunde erhält zur Information in den nächsten Tagen ein Schreiben von der REWAG.

 

Preisanpassung

Nachdem die REWAG zuletzt im Januar 2004 die Erdgaspreise senken konnte, schlagen sich die in den letzten Monaten stark gestiegenen Einkaufspreise für Heizöl und damit auch für Erdgas diesmal in einer Preiserhöhung nieder. Entsprechend steigen auch die Preise für Wärmelieferungen. Mit der Preiserhöhung liegt die REWAG nach wie vor unter dem Bundesdurchschnitt. "Es wird die reine Preissteigerung, die wir tragen müssen, weitergegeben", betonte Norbert Breidenbach vor der Presse. Allerdings könne es zum 1. Januar zu einer weiteren Erhöhung kommen, wenn die derzeitige Preisentwicklung so weitergehe. "Aber wir halten es unseren Kunden gegenüber für fair, nur die tatsächlichen Kosten weiterzugeben. Schließlich ist bis Januar die halbe Heizperiode vorbei."

 

Beispielrechnungen

Die REWAG hat die Erhöhung für ein Musterhaus und eine Musterwohnung durchgerechnet. Alle Preise sind Bruttopreise und enthalten über 30 Prozent Steuern und Abgaben, die der Energieversorger nicht beeinflussen kann. Bei einem Einfamilienhaus mit Erdgaszentralheizung und einem Jahresverbrauch von 23.300 Kilowattstunden kostet das Heizen mit Erdgas ab Oktober 1.072,67 Euro. Das entspricht einer Erhöhung von 51,07 Euro im Jahr oder 4,26 Euro im Monat - rund 5 Prozent mehr. In einer Wohnung mit Erdgas-Etagenheizung und 8.500 Kilowattstunden Jahresverbrauch zahlt der Kunde ca. 1,30 Euro mehr monatlich, also rund 3,4 Prozent. Pro Jahr macht die Rechnung für die Musterwohnung in Zukunft 474,85 Euro aus, 15,65 Euro mehr als bisher.

 

Preisbindung Öl - Erdgas

Die Kopplung des Gaspreises an die Preise für Heizöl sind nach Aussage von Breidenbach auch heute noch sachorientiert: Ohne langfristige Lieferverträge könnten die wenigen Gasförderländer den Preis bestimmen. Auf der anderen Seite mussten sie hohe Investitionen tätigen, um Erdgasfelder zu erschließen und den Transportweg aufzubauen. Das macht niemand ohne entsprechende Absicherung. Auch hier sichern langfristige Verträge die entsprechende Abnahme des geförderten Gases. Die Preiskopplung ist also für beide Seiten - Lieferanten und Kunden - wichtig und bei genauer Betrachtung der Alternativen auch ein Schutz für den Kunden.

Online-Service
Schmuckbild
Schnell und bequem Ihre Kundendaten einsehen und ändern.
>> Login
>> Jetzt registrieren
>> REWAG-Kunde      werden