Aktuelles

Regensburg, 17.12.2004

Wasserrohrbruch bei REWAG-Verrsorgungsleitung

An einer Hauptwasserversorgungsleitung der REWAG ist es am Freitag, 17. Dezember, kurz nach 10:00 Uhr zu einem Wasserrohrbruch gekommen. Durch den Rohrbruch sank der Wasserdruck in der so genannten Niederdruckzone des REWAG-Wassernetzes von 4,2 auf 1 bar. Betroffen sind der Stadtwesten und das gesamte Stadtgebiet außer der Bereich um die Universität Regensburg und dem Mühlberg.

 

Die REWAG-Techniker trennten die beschädigte Wasserleitung gegen 10:30 Uhr vom Netz ab, so dass der Wasserdruck schnell wieder aufgebaut werden konnte. Gegen 11:00 Uhr war der Schaden behoben.

Allerdings lösen sich erfahrungsgemäß bei Druckabfall Ablagerungen in den Wasserversorgungsleitungen und Hausinstallationen, die Siebe und Perlatoren an Wasserhähnen, Waschmaschinen und Geschirrspülern verstopfen können.

 

Die REWAG hat ein Beratungstelefon eingerichtet, wo betroffene Bürger weitere Informationen von der REWAG erhalten. Folgende Rufnummern sind eingerichtet: 0941 601-3195, -3196, -3197, -3443.

 

Die REWAG bittet alle betroffenen Bewohner um Verständnis.

Online-Service
Schmuckbild
Schnell und bequem Ihre Kundendaten einsehen und ändern.
>> Login
>> Jetzt registrieren
>> REWAG-Kunde      werden