Aktuelles

Regensburg, 09.02.2004

REWAG baut neue Erdgasleitung im südlichen Landkreis

Am 9. Februar hat die REWAG mit dem Bau einer knapp 5.000 Meter langen Erdgasleitung von Teugn nach Lengfeld begonnen. Bürgermeister Anton Schweiger, Teugn, Bürgermeister Ludwig Wachs, Bad Abbach, und REWAG-Vorstandsvor­sitzen­der Norbert Breidenbach gaben mit dem ersten Spatenstich den Startschuss für die Leitungsverlegung zur verbesserten Erdgasversorgung mit einem Investitionsvolumen von rund 400.000 Euro.

 

v.l.: Sebastian Perun, SAG Netz- und Energietechnik GmbH, REWAG-Prokurist Waldemar Eggersdorfer, Anton Schweiger, Bürgermeister Teugn, Ludwig Wachs, Bürgermeister Bad Abbach, und REWAG-Vorstandsvorsitzender Norbert Breidenbach beim Spatenstich.Die neue Leitung schafft eine Ringverbindung zwischen Teugn, Bad Abbach, Lengfeld, Graßlfing, Nieder- und Hohengebraching, Großberg, Pentling und dem Regensburger Ortsteil Graß, in die dann von zwei Seiten aus Erdgas eingespeist werden kann. Derzeit werden die Gemeinden von einer Stichleitung von Bad Abbach her mit der umweltschonenden Energie versorgt. "Bildlich gesprochen lösen wir eine Einbahnstraße auf und schaffen eine zweite Fahrbahn für das Erdgas", begründet REWAG-Chef Norbert Breidenbach die Verbesserung. Im Bedarfsfall kann das Erdgas von Teugn aus in das Netz gespeist werden. Ab April ist der schwierigste Teil des Leitungsbaus, nämlich die Verlegung durch die Ortschaft Lengfeld, an der Reihe. "Wir bitten die Anwohner um Verständnis, aber der Bau dient ihrer Versorgungssicherung", so Breidenbach. Spätestens Ende Mai soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein.

Übrigens: auch diesen Auftrag konnte die REWAG an eine Baufirma aus der Region vergeben und damit wertvolle Arbeitsplätze vor Ort sichern.

Online-Service
Schmuckbild
Schnell und bequem Ihre Kundendaten einsehen und ändern.
>> Login
>> Jetzt registrieren
>> REWAG-Kunde      werden