Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Ihr Ansprechpartner

Martin Gottschalk
Martin Gottschalk
Leiter Kommunikation
0941 601-2050
0941 601-2055
Freitag, 11.08.2017 12:38

Bau von Fernwärme-Versorgungsleitung: Brandl‎berger ‎Bahnbrücke ab 21.08.2017 beidseitig gesperrt

Seit August 2017 verlegt die REWAG ‎eine neue Trinkwasser- sowie eine neue ‎Fernwärme-‎Versorgungsleitung am Brandlberg in Regensburg. Über die ‎Leitungen ‎wird das Neubaugebiet am Brandlberg mit Trinkwasser und effizient ‎‎erzeugter Wärme aus dem Biogas-Blockheizkraftwerk auf dem ‎Gelände der ‎Walhalla Kalk von der REWAG versorgt. Die Bauarbeiten ‎verlaufen vom ‎Neubaugebiet über den Haidhofweg und den ‎Kreuzungsbereich zur Grünthaler ‎Straße. Aufgrund der ‎Baumaßnahmen der Fernwärmeleitung wird die ‎Brandlberger ‎Bahnbrücke ab Montag, den 21.08.2017, bis voraussichtlich zum ‎‎darauffolgenden Wochenende für den Verkehr in beide Richtungen ‎gesperrt. ‎Fußgänger und Radfahrer können die Brücke wie gewohnt ‎weiter benutzen. Die ‎motorisierten Verkehrsteilnehmer werden ‎gebeten, über die Pilsen Allee und die ‎Donaustaufer Straße auszuwei‎chen. Während der Baumaßnahmen ist der ‎Haidhofweg zudem leicht ‎verengt. Es steht hier jedoch jeweils eine Fahrspur für beide ‎‎Richtungen zur Verfügung. Der Fußweg auf der linken Seite in ‎Richtung ‎Grünthaler Straße wird mit dem Radweg zusammengelegt.‎

Die Buslinien 8 und 34 werden im Zeitraum der Bauphase ab dem 21. ‎August ‎‎2017 umgeleitet. Zwischen den Haltestellen Vilsstra‎ße/Gewerbepark und ‎Brandlberg verkehrt die Linie 8 in beiden ‎Richtungen über die Pilsen Allee und ‎die Glashüttenstraße. Die ‎Haltestellen Lechstraße und Loisachstraße können ‎dann nicht mehr ‎angefahren werden. Die zweiteilige Linie 34 ‎kann die Haltestelle ‎Brandlberg bei Fahrten über die Pilsen Allee nicht anfahren, bei den ‎übrigen Fahrten werden alle Haltestellen bedient.‎
Um die Verkehrsbeeinträchtigung möglichst gering zu halten, hat die ‎REWAG die ‎Arbeiten in die Schulferien verlegt. Die REWAG bittet für ‎die notwendigen ‎Arbeiten und die Verkehrsbeeinträchtigungen um ‎‎Verständnis.‎