Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Ihr Ansprechpartner

Martin Gottschalk
Martin Gottschalk
Leiter Kommunikation
0941 601-2050
0941 601-2055
Montag, 07.08.2017 13:51

REWAG übergibt 2.500 Euro an die Gemeinde ‎Köfering – Unterstützung aus dem REWAG-‎Kulturfonds

Edith Dollhofer von der REWAG übergibt den Scheck an die beiden Köferinger Bürgermeister ‎Armin Dirschl und Manuel Hagen.‎

Köfering, 05. August 2017. Einen Scheck über 2.500 Euro hat Edith ‎Dollhofer, Fachbereichsleiterin für Kommunen, Kooperationen und ‎Wasserwirtschaft bei der REWAG, an den Köferinger Bürgermeister Armin ‎Dirschl übergeben. Damit unterstützt die REWAG mit Mitteln aus ihrem ‎Kulturfonds den Bewegungspark Köfering. „Ich finde es toll, dass sich hier ‎Jung und Alt kostenlos und mit viel Spaß fit halten können. Das ‎unterstützen wir gerne“, erklärte Edith Dollhofer. „Ohne finanzielle Hilfe, ‎wie die von der REWAG, hätten wir dieses Projekt auch gar nicht ‎verwirklichen können. Vielen Dank dafür und auch vielen Dank an meinen ‎Bürgermeister-Kollegen Manuel Hagen für diese wunderbare Idee und ‎sein Engagement“, so Bürgermeister Armin Dirschl. „Ich finde, Gemeinden ‎können sich auch einbringen, wenn es um die Gesundheit der ‎Bürgerinnen und Bürger und um deren Lebensqualität im Ort geht“, ‎ergänzte der zweite Bürgermeister Manuel Hagen.‎

Der Bewegungspark
Mitten im Herzen der Gemeinde Köfering, neben der neuen offenen ‎Ganztagesschule, in Sichtachse zum historischen Wasserschloss und in ‎unmittelbarer Nähe zum geplanten Dorfplatz, hat die Gemeinde an der ‎‎„Pappelallee“ den großen Bewegungspark errichtet. Egal ob Kinder oder ‎Senioren – nahezu alle Altersgruppen von 5-80 Jahren, können im ‎‎„Bewegungspark Köfering“ ihre Geschicklichkeit, Ausdauer, Kraft, ‎Bewegung oder Koordination an den verschiedensten Geräten trainieren ‎und erweitern. Sieben verschiedene Balancier-Übungen stehen im ‎Motorikpark zur Verfügung. Im Fitnesspark sind es vier Geräte. Dabei ‎werden alle Übungen auf Schildern erklärt oder können bequem per App ‎heruntergeladen werden. 35.000 Euro hat der Park gekostet, 7.700 Euro ‎musste die Gemeinde finanzieren. Der Rest konnte über Sponsoren und ‎Unterstützer gedeckt werden. ‎

Der REWAG-Kulturfonds
Der REWAG-Kulturfonds wurde 2008 eingerichtet, um kulturelle Aktivitäten ‎in den Umlandgemeinden von Regensburg zu fördern. Die REWAG ‎beweist damit ihre Verbundenheit mit den Gemeinden im Netzgebiet. In ‎diesem Jahr können verschiedene Projekte mit insgesamt 13.000 Euro ‎unterstützt werden.‎