Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Ihr Ansprechpartner

Martin Gottschalk
Martin Gottschalk
Leiter Kommunikation
0941 601-2050
0941 601-2055
Mittwoch, 11.07.2018 14:06

Unterstützung aus dem REWAG-Kulturfonds

1.000 Euro für Markt Regenstauf

Foto von Sabine Zaus-Vogl: Edith Dollhofer, Fachbereichsleiterin für Kommunen, Kooperationen ‎und Wasserwirtschaft bei der REWAG und Bürgermeister Siegfried Böhringer bei der Scheckübergabe.‎

 

Nur alle drei Jahre veranstaltet der Markt Regenstauf am Schlossberg in Regenstauf sein Bergfest. Bei der Eröffnung am Freitagabend hat Edith Dollhofer, Fachbereichsleiterin für Kommunen, Kooperationen und Wasserwirtschaft bei der REWAG, einen Scheck über 1.000 Euro an Bürgermeister Siegfried Böhringer  übergeben. Damit unterstützt die REWAG mit Mitteln aus ihrem Kulturfonds das Bergfest. „Es ist toll, was der Bergverein Regenstauf und der Dramatische Club hier auf die Beine gestellt haben“, so Edith Dollhofer. „Da sind wir gerne mit im Boot.“
Siegfried Böhringer bedankte sich: „Unser Ziel ist es, kostenlose Kultur für die Bevölkerung im Landkreis Regensburg anzubieten. Dabei hilft uns die Unterstützung aus dem REWAG-Kulturfonds natürlich sehr.“

Das Bergfest
Das Bergfest fand vom 6. und  7. Juli am Schlossberg in Regenstauf statt. Gemeinsam mit dem Markt Regenstauf haben der Bergverein Regenstauf und der Dramatische Club Regenstauf ein buntes Programm auf die Beine gestellt.
Der Dramatisch Club ist seit dem ersten Bergfest dabei. Seine Stücke haben immer einen Bezug zur Regenstaufer Geschichte.  Aufgeführt wurden heuer wahre Begebenheiten des Regenstaufer Amtsgerichts um 1900.
Der Bergverein Regenstauf hat sich der Landschafts- und Tierpflege auf dem Schlossberg verschrieben.

Der REWAG-Kulturfonds
Der REWAG-Kulturfonds wurde 2008 eingerichtet, um kulturelle Aktivitäten in den Umlandgemeinden von Regensburg zu fördern. Die REWAG beweist damit ihre Verbundenheit mit den Gemeinden im Netzgebiet. Im Jahr 2018 können verschiedene Projekte mit insgesamt 10.000 Euro unterstützt werden.