Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Online-Kunden-Center

Schnell und bequem Ihre Kundendaten einsehen und ändern.

Jetzt registrieren
Zum Kunden-Login

Ihr Ansprechpartner

REWAG Kunden-Center
REWAG Kunden-Center
       Öffnungszeiten:
       Mo–Mi: 8–16 Uhr
       Do: 8–18 Uhr
       Fr: 8–14 Uhr
REWAG Telefon-Service
0800 601 601 0
kostenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz
Mo–Do: 8–18 Uhr
Fr: 8–14 Uhr

Newsletter bestellen

Bestens informiert: Alles über unsere aktuellen Angebote und Aktionen erfahren Sie im Kunden-Newsletter.

Die Abschlagszahlung – so individuell wie Ihr Leben

Maßgeschneiderte und gleichmäßige Kostenverteilung.

Bei Abschlagszahlungen handelt es sich um monatliche Teilzahlungen für bereits erhaltene Energie- und Wasserlieferungen. Diese bezahlen Sie insgesamt zwölfmal im Jahr, wobei es sich hier um ein Verbrauchsjahr handelt, das nicht mit dem Kalenderjahr übereinstimmen muss.

Nach elf Monaten erhalten Sie Ihre Jahresabrechnung mit einer Übersicht über Ihren tatsächlichen Verbrauch, Ihren bis dahin bezahlten Abschlägen und dem noch zu begleichenden Restbetrag. Der Restbetrag besteht aus dem 12. Abschlag und einer Gutschrift oder Nachzahlung für einen höheren oder niedrigeren Verbrauch als ursprünglich geschätzt.

Es lohnt sich, die Abschlagshöhe individuell anzupassen

In den folgenden Fällen ist eine Überprüfung und eventuelle Anpassung des Abschlags sinnvoll:

  • Sie möchten Nachzahlungen gering halten oder generell vermeiden.
  • Die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen verändert sich.
  • Die Wohnfläche ändert sich, z. B. durch Ausbau des Dachgeschosses, Anbau eines Wintergartens.
  • Ihr Verbrauchsverhalten hat sich geändert, z. B. durch neue oder zusätzliche Haushaltsgeräte, die (weitere) Nutzung veralteter Kühl-/Gefriergeräte, mehr Elektrogeräte, häufigeres Zuhause sein, etc.
  • Die Heizart hat sich beim Umzug oder nach einer Sanierung geändert, z. B. Stromheizung, Boiler für Warmwasser.
  • Sie sind umgezogen.
    Hinweis: Der Abschlag wird auf Basis der Verbrauchswerte des Vormieters/-besitzers berechnet und muss nicht zwangsläufig mit Ihrem Verbrauch übereinstimmen.

So einfach geht's: Abschlag individuell anpassen

Hat oder wird sich Ihr Energie- bzw. Wasserbedarf voraussichtlich ändern, passen wir Ihre Abschlagszahlung an die neue Situation an. Am besten halten Sie Ihre letzte Rechnung dafür bereit. Ihr Weg zur neuen Abschlagshöhe:

  • telefonisch beim REWAG Telefon-Service unter 0800 601 601 0
  • persönlich im REWAG Kunden-Center: Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg
  • schriftlich per E-Mail an kundenservice@rewag.de oder per Post an REWAG, Postfach 110555, 93018 Regensburg
  • online ganz bequem von zu Hause aus im Online-Kunden-Center (vorherige Registrierung notwendig)

Wichtig: Die Änderung Ihrer Abschlagshöhe greift nur bis zur nächsten Jahresabrechnung. Auf Basis der dort ermittelten Zahlen wird Ihr Abschlag wieder neu berechnet und entsprechend angepasst. Auf Wunsch können wir Ihre Abschlagshöhe auch dauerhaft oder für einen bestimmten Zeitraum verändern. Sprechen Sie uns gerne einfach darauf an.

Wie wird meine Abschlagshöhe ermittelt?

Ihre monatliche Abschlagshöhe ermitteln wir, indem wir auf Basis Ihres Vorjahresverbrauchs und weiteren Faktoren (wie z. B. Preisänderungen und Wetterdaten) hochrechnen, wieviel Sie für das kommende Jahr an Energie und/oder Wasser voraussichtlich verbrauchen werden. Sofern kein Vorjahresverbrauch vorliegt, wird dieser von uns gewissenhaft geschätzt und daraus die monatliche Abschlagshöhe berechnet. Hierbei helfen uns Angaben zu Ihrer persönlichen Wohn- und Lebenssituation, wie z.B. Wohnfläche und Anzahl der im Haushalt lebenden Personen.

Grafik zum Vergrößern bitte anklicken.

Tipp: Lesen Sie direkt bei Einzug Ihren Zähler ab und wiederholen Sie dies nach zwei bis drei Monaten. Wenn Sie uns beide Werte mitteilen, können wir Ihren Abschlag neu berechnen und gegebenenfalls korrigieren.

Wie entsteht eine Nachzahlung oder Gutschrift?

Mit der Jahresrechnung wird die zwölfte Abschlagszahlung fällig und das Verbrauchsjahr abgerechnet. Dies geschieht, indem Ihre Zählerstände ermittelt werden und auf Basis des nun vorliegenden tatsächlichen Verbrauchs Ihre tatsächlichen Jahreskosten berechnet werden. Von diesen werden Ihre bis zur Rechnungsstellung bezahlten Abschläge abgezogen. Stimmt nun Ihr tatsächlicher mit dem geschätzten Verbrauch überein und haben Sie bis dahin elf Abschläge bezahlt, verbleibt ein noch zu bezahlender Restbetrag in Höhe des zwölften Abschlags.

War der tatsächliche Verbrauch höher als der für die Abschläge zugrunde gelegte Verbrauch, kann Ihre Rechnung neben der zwölften Abschlagszahlung eine Nachzahlung enthalten. Haben Sie weit weniger verbraucht als ursprünglich geschätzt, erhalten Sie von uns Geld zurück.

Grafik zum Vergrößern bitte anklicken.