Aktuelles

Regensburg, 05.06.2009

Brunnen Aschach werden an das Wasserwerk Sallern angeschlossen

Um die Wasserversorgung in Regensburg und den Nachbargemeinden langfristig sicherzustellen, werden noch in diesem Jahr die Brunnen  Aschach bei Hainsacker ausgebaut und an das Wasserwerk Sallern angeschlossen. Mit dem ersten Spatenstich gaben am vergangenen Freitag Bürgermeister  Franz Kröninger, Zeitlarn, Bürgermeister Erich Dollinger, Lappersdorf, REWAG-Vorstandsvorsitzender Norbert Breidenbach, REWAG-Vorstand Peter Wolfrum,  REWAG-Bereichsleiter Karl-Heinz Hanke und Willibald Koller, Spitalmeister des St. Katharinenspitals, den Startschuss für die Leitungsverlegung.

Die neue Leitung mit einer Gesamtlänge von rund 6000 Metern verbindet die Brunnen 1 und 2 mit dem Wasserwerk in Sallern. Die Maximalkapazität beider Brunnen beträgt jährlich vier Millionen Kubikmeter Wasser. "Damit setzen wir einen wichtigen Baustein für die weitere und langfristige Sicherung der Trinkwasserversorgung in Regensburg und den Nachbargemeinden", stellte Norbert Breidenbach in seiner Ansprache fest. Laut dem REWAG-Chef sei die Wasserqualität gut, dass "eine Aufbereitung nicht notwendig ist."

 

Umweltfreundlicher Strom

 

Ein absolutes Novum setzt die REWAG mit der geplanten Turbinenanlage, die beim Wasserwerk Sallern entstehen soll.  Dort will man den Höhenunterschied von 26 Metern zwischen Aschach und Sallern für die Energiegewinnung nutzen. "Die durch die Falltiefe des Wassers entstehende Bewegungsenergie treibt die Schaufeln der Turbine an. Diese ist wiederum an einen Generator angeschlossen, in dem über Spulen elektrische Spannung und somit umweltfreundlicher Strom erzeugt wird", erklärt Breidenbach. Die maximale Energieausbeute beträgt laut Breidenbach 165000 Kilowattstunden im Jahr, die in das örtliche Stromverteilnetz eingspeist werden soll.

Gaben den Startschuss für die Leitungsverlegung: (v.li.) REWAG-Bereichsleiter Karl-Heinz Hanke, REWAG-Vorstand Peter Wolfrum, Bürgermeister Franz Kröninger aus Zeitlarn, Bürgermeister Erich Dollinger aus Lappersdorf, Spitalmeister Willibald Koller und REWAG-Vorstandsvorsitzender Norbert Breidenbach.

 

 

 

Online-Service
Schmuckbild
Schnell und bequem Ihre Kundendaten einsehen und ändern.
>> Login
>> Jetzt registrieren
>> REWAG-Kunde      werden