Aktuelles

Regensburg, 01.06.2011

Schulaktion: REWAG sorgt für verkehrssichere Fahrräder

Am 1. Juni startet die diesjährige REWAG-Aktion "Sicher mit dem Rad zur Schule" - diesmal in der Grundschule Zeitlarn. Ab dann beheben wieder Mechaniker die kleineren und größeren Mängel an Fahrrädern, die die Schüler mit zur Schule bringen. REWAG-Vorstandsvorsitzender Norbert Breidenbach freut sich sehr über das rege Interesse: "Kinder sollen sich bewegen. Wenn wir dafür sorgen können, dass die jungen Radler auch sicher unterwegs sind, dann unterstützen wir das gerne." Heuer werden wieder rund 30 Grundschulen an der Aktion beteiligt sein.

Und so funktioniert es: Bis Ende Mai war eine Anmeldung möglich, eingeladen hatte die REWAG alle Grundschulen in ihrem Netzgebiet. Vom 1. Juni bis zum Beginn der Sommerferien besuchen die Fahrrad-Experten von "temprament event", der Agentur für erlebnisorientiertes Lernen, die beteiligten Schulen. Dort werden die Fahrräder überprüft und kleine Fehler sofort repariert. 2010 wurden dabei an 15 Prozent der Räder gefährliche Mängel wie lockere Lenker oder defekte Bremsen festgestellt. Etwa ein Viertel der Drahtesel wurde mit neuen Klingeln ausgestattet. Natürlich alles kostenlos. Zum Schluss gibt es dann eine Checkliste mit nach Hause, das Rad wird als "sicher", "unsicher" oder "gefährlich" klassifiziert.  So erfahren die Eltern von Mängeln, die nicht vor Ort behoben werden konnten.

2.040 Räder wurden im vergangenen Jahr überprüft.

Online-Service
Schmuckbild
Schnell und bequem Ihre Kundendaten einsehen und ändern.
>> Login
>> Jetzt registrieren
>> REWAG-Kunde      werden