Aktuelles

Regensburg, 29.01.2007

REWAG und Schmack Biogas bündeln Kompetenzen

Mit der Gründung der RENION Biogas GmbH & Co KG haben der Regensburger Energieversorger REWAG und die Schmack Energie Holding einen Meilenstein zur Erzeugung und Vermarktung von Biogas in der Region Regensburg gesetzt. "Damit lassen wir insbesondere hier in der Region Wertschöpfung entstehen", so REWAG-Vorstands­vorsitzender Norbert Breidenbach. "Zudem schaffen wir uns ein großes Stück Unabhängigkeit von ausländischen Energielieferungen", erläuterte Ulrich Schmack, Vorstand der Schmack Biogas AG, weiter. Beide Unternehmen halten je 50 Prozent Anteile an der RENION und wollen in den nächsten Jahren rund 50 Millionen Euro in den Bau von Anlagen für Strom und Wärme aus Biogas investieren. Zum Geschäftsführer werden Axel-Uwe Nacken von der Schmack Energie Holding und Karl-Wolfgang Brunner von der REWAG bestellt. Sitz des Unternehmens wird Regensburg.

 

Rund 3.500 Biogasanlagen gab es Ende 2006 in Deutschland. Auch die Politik fördert die Gewinnung von Energie aus nachwachsenden Rohstoffen, um so ein Stück Unabhängigkeit von den Energieimporten zu erreichen. "Wir als Energieversorger haben den politischen Auftrag, neue Energiequellen zu erschließen, damit einen Teil der endlichen Rohstoffe zu ersetzen und den Energiemix sinnvoll zu ergänzen", unterstreicht Breidenbach. Gemeinsam könne man Kompetenzen besser bündeln, Synergien nutzen und so Wärme aus Biogas besser vermarkten. Schmack: "Durch das Jointventure mit der REWAG forcieren wir unseren angekündigten Aufbau des Eigenbetriebs mit einem starken Partner aus der Region. Wir sind davon überzeugt, gemeinsam schneller bessere Standorte für Biogasanlagen finden zu können, die durch Einspeisung in das regionale Erdgasnetz auch eine effiziente Vermarktung der Wärme zulassen. Besonders freut es uns natürlich, dass auch die Landwirte aus der Region dieses Projekt als Zunkunftschance betrachten."

 

Regionale Vorteile

Bei der Produktion von Biogas werden die Hälfte bis zwei Drittel der Leistungen vor Ort erbracht. Das schafft Arbeitsplätze in der Region und bietet heimische Wertschöpfungsketten von der Quelle bis zum Verbraucher. Einig sind sich die Verantwortlichen der neuen Biogas-Firma RENION vor allem darin, dass die heimischen Landwirte als Partner eine bedeutende Rolle spielen werden. Schon jetzt werden Informationsabende durchgeführt, bei denen sich die Landwirtschaft in die Planungen und weitere Entwicklung einbringt.

 

Biogasanlagen

"In Biogasanlagen werden unter Luftabschluss nachwachsende Rohstoffe vergoren. Dabei entsteht Biogas", erläuterte Axel-Uwe Nacken, Geschäftsführer der Schmack Energie Holding GmbH und neuer Geschäftsführer der RENION. Dieses Biogas kann entweder ohne Aufbereitung vor Ort genutzt werden, oder aufbereitet ins Erdgasnetz der REWAG eingespeist werden. Als Nebenprodukt fällt bei der Vergärung hochwertiger Dünger an. "Biogas ist ein Energieträger aus der Region für die Region. Bei der Produktion und der Vermarktung von Biogas entstehen Arbeitsplätze entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Somit wächst auch die gesamte Wirtschaftskraft in der Region rund um Regensburg", so Nacken.

Sein neuer Geschäftsführungskollege Karl-Wolfgang Brunner, zugleich Prokurist bei der REWAG, betonte ebenfalls, dass die Investitionen der RENION in der Region getätigt werden. Brunner verwies auf die langjährige Erfahrung der REWAG im Transport von Erdgas und mit Wärmeprojekten und Contractingmodellen: "Wir bieten Bauherrenmodelle von der Planung über den Bau bis hin zum Betrieb von Wärmeversorgungsanlagen an. Biogasanlagen passen hervorragend in dieses Konzept." Zudem könne das Biogas auch aufbereitet ins REWAG-Erdgasnetz eingespeist werden. "Wir werden alle Nutzungsmöglichkeiten prüfen", so Brunner.

 

Nutzung von Biogas

Mit Biogas erzeugt der Betreiber eines Blockheizkraftwerkes (BHKW) Strom und Wärme. Die Wärme als Nebenprodukt der Stromgewinnung wird direkt vor Ort eingesetzt. Gereinigt und aufbereitet kann Biogas direkt ins Erdgasleitungsnetz eingespeist werden. Erdgas ist nicht nur Heizenergie, es kann auch als Treibstoff verwendet werden. Das aufbereitete Biogas hat auch den höchsten Energieeffizienzwert.

 

REWAG

Gegründet 1975/76, steht die REWAG seit über 30 Jahren für komfortable und zuverlässige Energie- und Trinkwasserversorgung in und um Regensburg. Sie versorgt mit knapp 400 Mitarbeitern ca. 200.000 Menschen mit Strom, Erdgas, Wärme und Trinkwasser. Neben der Nähe zum Kunden und der hohen Versorgungssicherheit stellen kundenorientierte Serviceleistungen für Haushalts-, Industrie- und Gewerbekunden den zentralen Erfolgsfaktor dar.

 

Schmack Biogas AG

Die Schmack Biogas AG ist einer der bedeutendsten deutschen Anbieter für Biogas-Anlagen. Das Unternehmen wurde 1995 gegründet, bietet heute seine Leistungen in den Geschäftsbereichen Projektierung und Errichtung sowie Service und Betriebsführung an und zählt damit zu den wenigen Komplettanbietern der Branche. Schwerpunkt ist neben der technischen Unterstützung ein umfassender mikrobiologischer Service. Mit der neu gegründeten Tochtergesellschaft Schmack Energie Holding investiert das Unternehmen nun auch in den Betrieb von eigenen Anlagen.

Bis heute hat Schmack Biogas 171 Anlagen mit einer Nominalleistung von 41 MW errichtet und betreut.

Online-Service
Schmuckbild
Schnell und bequem Ihre Kundendaten einsehen und ändern.
>> Login
>> Jetzt registrieren
>> REWAG-Kunde      werden