Aktuelles

Regensburg, 13.03.2009

Gemeinde Tegernheim und REWAG verlängern Konzessionsvertrag

Kürzlich abgeschlossenes Straßenbeleuchtungs-Contracting mit REWAG spart 27 Tonnen CO2 und 47 Prozent Kosten ein

 

Die Gemeinde Tegernheim hat am vergangenen Freitag mit der REWAG  neue Konzessionsverträge für Strom und Erdgas abgeschlossen. Die Vertragslaufzeit beträgt bei Erdgas zwanzig Jahre und bei Strom zehn Jahre mit der Option auf weitere zehn Jahre.

 

"Basierend auf dieser Laufzeit können von uns kostenintensive Investitionen bei den bestehenden Strom- und Erdgasversorgungsleitungen erfolgen", sagte REWAG-Vorstandsvorsitzender Norbert Breidenbach. Mit dem Vertrag räumt die Gemeinde dem Unternehmen das Recht ein, öffentliche Straßen, Wege und Plätze für Leitungen und Anlagen zu nutzen. Für die Übertragung dieser Rechte erhält die Gemeinde eine jährliche Konzessionsabgabe. 

 

Langjährige Partnerschaft

 "Wir pflegen seit vielen Jahren eine  sehr gute Partnerschaft mit der REWAG. Mit dem Neuabschluss der Verträge sichern wir unseren Bürgern und dem ansässigen Gewerbe auch weiterhin die zuverlässige Versorgung mit Strom und Erdgas", erklärte Bürgermeister Meinrad Hirschmann.

Leuchten-Contracting die "richtige Entscheidung"

Erst im November 2008 hatte sich die Gemeinde Tegernheim für ein Straßenbeleuchtungs-Contracting mit der REWAG entschieden. Dazu wurde von Seiten der REWAG in den letzten Monaten die damit verbundene Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf energieeinsparende Leuchtentechnik durchgeführt. Aufgrund dieses Umbaus bei allen 559 Leuchten erzielt die Gemeinde Tegernheim bei der Straßenbeleuchtung jetzt pro Jahr eine Einsparung von ca. 27 Tonnen CO2. Zudem kann künftig eine jährliche Kosteneinsparung von bis zu 47 Prozent erreicht werden.

"Diese Fakten sprechen dafür, dass wir die absolut richtige Entscheidung mit dem richtigen und kompetenten Partner, der REWAG, getroffen haben", zog Bürgermeister Meinrad Hirschmann Resümee.

 

Einigten sich auf die Verlängerung des Konzessionsvertrages für Strom und Erdgas: (v.l.) REWAG-Prokurist Karl-Wolfgang Brunner, Bürgermeister Meinrad Hirschmann und REWAG-Vorstandsvorsitzender Norbert Breidenbach.

Online-Service
Schmuckbild
Schnell und bequem Ihre Kundendaten einsehen und ändern.
>> Login
>> Jetzt registrieren
>> REWAG-Kunde      werden