Aktuelles

Regensburg, 07.11.2005

Kunst, Austern und mehr

Tausende kamen zur Otto Dix-Nacht der REWAG.

"Es war ein Riesenerfolg", so das Resümée von Norbert Breidenbach, Vorstandsvorsitzender der REWAG. "Dass das Kunstforum Ostdeutsche Galerie unter der Leitung von Dr. Ulrike Lorenz unseren Vorschlag nicht nur aufgenommen, sondern auch tatkräftig unterstützt hat, trug maßgeblich dazu bei." Der Energieversorger hatte zur Otto Dix-Nacht mit freiem Eintritt und Rahmenprogramm in die Ostdeutsche Galerie geladen. 3000 bis 4000 Gäste ließen sich dieses Kunstevent rund um die Sonderausstellung "Otto Dix. Welt & Sinnlichkeit" nicht entgehen.

Eva Sixt vom Salonorchester Salettl staunte nicht schlecht über den Besucherandrang und flocht zwischen ihren Stücken schnell mal "Hier oben auf der Bühne ist mehr Platz. Kommen Sie doch rauf." ein. Nicht nur sie, sondern auch die anderen Künstler Susanne Senke-Hofer und Thomas Jansen, Olaf Schmid und Julia Leipold sowie das Künstlerduo Ursula Gaisa und Bernhard Kreuzer boten Unterhaltung vom Feinsten in den neu gestalteten Räumen des Kunstforums.

Hochbetrieb hatte auch das elfköpfige Orphée-Team um Neli Färber. Sie öffneten 500 Austern im Akkord und reichten 400 Schmalzbrote und 250 Buletten über den Tresen. Am Klavier sorgte Lazlo für zusätzliche Stimmung im Orphée-Zelt.

Ein Tipp für alle, die die Otto Dix- Nacht versäumt haben: Während der gesamten Ausstellung bis 29. Januar 2006 erhalten REWAG-Kunden mit einer Postkarte, die in der Septemberausgabe desKundenmagazins fluxx verteilt wurde, eine Ermäßigung auf den Eintrittspreis für die Sonderausstellung. Ein Erwachsener beispielsweise zahlt statt sechs nur vier Euro.

Mit ihrem Sponsoring hat die REWAG die Ausstellung eines der bedeutendsten Maler des 20. Jahrhunderts nach Regensburg geholt. "Das ist zum einen eine kulturelle Bereicherung für die gesamte Region und ein Anschub für das Kunstforum Ostdeutsche Galerie und zum anderen ein Vorteil für die REWAG-Kunden, denen wir mit der Dix-Nacht und dem ermäßigten Eintritt zusätzliche Vorteile bieten können", so Breidenbach.

Stimmungsvoll beleuchtet bot sich das Kunstforum Ostdeutsche Galerie den Besuchern. Zahlreiche Besucher ließen sich durch die Sonderausstellung führen.

Eindrucksvoll war auch das Rahmenprogramm.

Online-Service
Schmuckbild
Schnell und bequem Ihre Kundendaten einsehen und ändern.
>> Login
>> Jetzt registrieren
>> REWAG-Kunde      werden