Aktuelles

Regensburg, 03.07.2007

Wärme aus der Tiefe

REWAG betreibt Wasser/Wasser Wärmepumpe in den Pesthöfen

Die Pesthöfe, das neueste Bauprojekt des Kunstmäzen Oswald Zitzelsberger, bekommen den letzten Schliff. Die Stadt Regensburg entwickelte in den letzten 15 Jahren ein städtebauliches Gesamtkonzept für den Unteren Wöhrd, das ökologische Ansprüche, Hochwasserschutz und Denkmalschutz unter einen Hut bringen sollte. Gerade bei der Suche nach einer passenden Heizlösung stellte diese Situation eine Herausforderung dar.

Altes Haus - Neue Technik

Von Anfang an begleitete die REWAG das Bauvorhaben im Rahmen eines Contractingprojekts. Sie kalkulierte verschiedene Heizvarianten hinsichtlich Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit. "Als das am besten für unseren Kunden geeignete Modell ergab sich, eines der modernsten derzeit auf dem Markt existenten Heizsysteme, die Wasser/Wasser Wärmepumpe", erklärt Norbert Breidenbach, Vorstandsvorsitzender der REWAG.

Prinzip Wasser/Wasser Wärmepumpe

Die Wasser/Wasser Wärmepumpe entzieht dem Grundwasser Wärme und nutzt die dadurch freigesetzte Energie für die Heizanlage. Das Grundwasser wird über einen Brunnen gefördert. Das Grundwasser kühlt ab und setzt dadurch Energie frei. Das abgekühlte Grundwasser wird dann über einen zweiten Brunnen wieder in den Untergrund eingeleitet. Die gewonnene Energie wird dem Heizkreislauf des Hauses zugeführt.

Umwelt und Bewohner profitieren

Ein Kilowatt eingesetzte elektrische Leistung zum Betrieb der Pumpanlage produziert ca. 4-5 Kilowatt Wärme. Bei durchschnittlichem Verbrauch können gegenüber fossilen Heizanlagen rund 30 Prozent der Heizkosten eingespart werden. Die REWAG trägt auch sämtliche Energie- und Betriebskosten und kümmert sich um die Heizkostenabrechnung bei den Mietern. "Da die Anlagen durch kompetentes Fachpersonal der REWAG untersucht, gewartet und betrieben werden, haben wir mehr Zeit , uns um die Belange der Mieter zu kümmern", freut sich Oswald Zitzelsberger. Schon bald werden 14 Familien von den Vorteilen der modernen Heiztechnik profitieren können.

Regensburg, 27.06.2007

(2086 Zeichen inkl. Leerzeichen)

 

Norbert Breidenbach, Vorstandsvorsitzender der REWAG, Oswald Zitzelsberger, Eigentümer der Pesthöfe und Andreas Krüger, Leiter Energienahe Dienstleistungen der REWAG freuen sich über das gelungene Projekt.

Online-Service
Schmuckbild
Schnell und bequem Ihre Kundendaten einsehen und ändern.
>> Login
>> Jetzt registrieren
>> REWAG-Kunde      werden