Aktuelles

Regensburg, 12.06.2007

REWAG unterstützt Fahrrad-Aktion

Seit dem Jahr 2000 unterstützt die REWAG die Aktion "Mit sicherem Rad zur Schule" an Regensburger Grund- und Hauptschulen. REWAG-Vorstandsvorsitzender Norbert Breidenbach: "Das Engagement hat einen guten Grund: die Sicherheit der Kinder."

In den letzten zehn Jahren wurden an insgesamt 104 Schulen etwa 5.200 Fahrräder auf Verkehrssicherheit überprüft. Nun weitet der Energieversorger die Aktion auch auf die Umlandgemeinden im REWAG-Netzgebiet aus. Die Volksschule Donaustauf ist die erste Schule im Landkreis, an der die Fahrräder der Schulkinder kostenlos überprüft und kleine Reparaturen erledigt werden. Landrat Herbert Mirbeth und Bürgermeister Hans Lauberger unterstrichen durch ihre Anwesenheit die Bedeutung der Aktion, die bis zum Ende des Schuljahres läuft.

Ein Kind kann noch so gut mit dem Rad unterwegs sein, bei technischen Mängeln hilft manchmal alle Vorsicht nichts. Die REWAG hilft mit ihrer finanziellen Unterstützung dabei, dass die Räder überprüft und in einen technisch einwandfreien Zustand gebracht werden. Denn wie zum Beispiel eine Heizung kann auch ein Fahrrad nur dann optimal laufen, wenn es regelmäßig gecheckt wird.

Die REWAG setzt sich deshalb gerne für ihre jungen Kunden ein und bedankt sich in diesem Zusammenhang bei den Organisatoren, der Polizei und den REWAG-Mechanikern um Alberto Taliercio und Lothar Köppl von temprament event für ihr Engagement.

REWAG-Vorstandsvorsitzender Norbert Breidenbach und Landrat Herbert Mirbeth gaben den Startschuss für die diesjährige Aktion "Sicher mit dem Rad zur Schule"

Online-Service
Schmuckbild
Schnell und bequem Ihre Kundendaten einsehen und ändern.
>> Login
>> Jetzt registrieren
>> REWAG-Kunde      werden