Aktuelles

Regensburg, 15.11.2007

REWAG baut Blockheizkraftwerk für das Kalkwerk

10,6 Tonnen wiegt das jüngste Blockheizkraftwerk (BHKW) der REWAG. Am Mittwoch, 14. November, lieferte die österreichische Firma Jenbacher das Schwergewicht ins Regensburger Kalkwerk, wo es ab Mitte Dezember besonders umweltschonend Wärme und Strom erzeugen soll. Rund eine Million Euro investiert die REWAG in das neue BHKW.

Der Regensburger Energiedienstleister baut derzeit die neue, besonders effiziente und energiesparende Anlage im Rahmen eines Wärmecontractings mit Walhalla Kalk. "Walhalla Kalk kann so nicht nur Energie, sondern auch Kosten sparen bei gleichzeitigen Umweltvorteilen", so REWAG-Mitarbeiter Andreas Krüger. Gespeist wird das neue BHKW übrigens mit Biogas, das die REWAG von der Firma Aufwind Schmack beziehen wird.

 

v.l.: REWAG-Mitarbeiter Andreas Krüger, Geschäftsführer Walhalla Kalk Johann Spangler und Jürgen Seifert vom planenden Ingenieurbüro "team für technik".

Online-Service
Schmuckbild
Schnell und bequem Ihre Kundendaten einsehen und ändern.
>> Login
>> Jetzt registrieren
>> REWAG-Kunde      werden