Aktuelles

Regensburg, 02.03.2010

Tipps und Tricks zum internationalen Tag des Energiesparens am 5. März 2010

Möglichst viele Menschen zum Energiesparen bewegen, um damit schnell und billig Ressourcen zu sparen. Das ist die Idee, die hinter dem Tag des Energiesparens steckt. Anlass für den ersten Aktionstag war das Kyoto Protokoll, das im Februar 2005 in Kraft trat. Seither hat sich der Tag des Energiesparens zu einer wichtigen internationalen Kampagne entwickelt - zur Sensibilisierung und zur Berichterstattung über das Energiesparen.

 

Die REWAG als regionaler Energieversorger möchte dazu beitragen, das Bewusstsein für den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen zu wecken. REWAG-Energieberater Wolfgang Klement hat einfache, aber effektive Tipps zusammengestellt, mit denen jeder den Energieverbrauch senken und damit bares Geld sparen kann. Nicht nur am internationalen Tag des  Energiesparens.

 

Und so einfach kann es sein:

  • Duschen statt Baden. Ein heißes Vollbad benötigt dreimal so viel Energie wie eine fünfminütige Dusche.
  • Kochen Sie das Wasser für Ihren Tee, Nudeln oder Kartoffeln mit dem Wasserkocher. Schon bei 2 Litern Wasser pro Tag sparen Sie im Vergleich zum Herd 12 Euro im Jahr.
  • Beladen Sie Ihren Geschirrspüler immer voll. Denn auch mit weniger Geschirr braucht das Gerät immer die gleiche Strom- und Wassermenge.
  • Das gilt auch für die Waschmaschine. Nutzen Sie die Kapazitäten aus, aber senken Sie die Temperatur auf das Minimum. 60° statt 90°Grad spart etwa 25 Prozent der Energie.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Heizkörper nicht von Gardinen oder Möbeln verdeckt werden. Nur so können Sie die Wärme ungehindert abgeben. Regelmäßiges Stoßlüften hilft ebenfalls dabei, die Heizkosten zu senken und schafft nebenbei auch noch ein angenehmes Raumklima.
  • Tauschen Sie herkömmliche Glühbirnen gegen Energiesparlampen aus. Damit sparen Sie bis zu 80 Prozent Strom.
  • Schließen Sie elektrische Geräte mit Stand-by-Modus - wie Fernseher oder DVD Rekorder - an eine Mehrfach- oder Einzelsteckdose mit zentralem Schalter an. Mit einem Knopfdruck können nun alle Geräte an- und ausgemacht werden und es wird kein unnötiger Strom mehr verbraucht.
  • Generell gilt: Achten Sie beim Kauf von neuen Geräten immer auf die Energieeffizienz. Alle Haushaltsgeräte sind mit Energieeffizienzklassen gekennzeichnet. Sie reichen aktuell von A (sehr geringer Wasser- und Energieverbrauch) bis G (hoher Wasser- und Energieverbrauch).

 

Noch mehr Tipps und Tricks zum Energiesparen finden sie auf der REWAG-homepage unter der Rubrik Service / Energiespartipps. Dort sind rund um die Uhr viele Serviceleistungen der REWAG, unter anderem auch der Energiesparcheck, abrufbar.

Dort erfahren Sie auch, wie Sie ein kostenloses Energiemessgerät ausleihen, oder Kontakt zu unserem Energiebrater aufnehmen können.

Online-Service
Schmuckbild
Schnell und bequem Ihre Kundendaten einsehen und ändern.
>> Login
>> Jetzt registrieren
>> REWAG-Kunde      werden