Aktuelles

Regensburg, 08.02.2010

Sinzing setzt auf REWAG-Stromversorgung

Auf weitere 10 Jahre guter Zusammenarbeit freuen sich die REWAG und die Gemeinde Sinzing.

Am Mittwoch, 3. Februar 2010, haben REWAG-Vorstandsvorsitzender Norbert Breidenbach und Sinzings erster Bürgermeister Patrick Grossmann den Konzessionsvertrag unterschrieben. "Damit wird die REWAG auch weiterhin dafür sorgen, dass in Sinzing der Strom fließt", freute sich  Norbert Breidenbach bei der Unterzeichnung des Konzessionsvertrages.  

"Und wir freuen uns, in der REWAG einen Partner zu haben, der sich nicht nur als reiner Energieversorger für die Region sieht, sondern auch Verantwortung für die positive Entwicklung der Region trägt", so Bürgermeister Patrick Grossmann.

Energieversorger nutzen Grundstücke in Städten und Gemeinden, um Leitungen und technische Anlagen für die Energieversorgung bereitstellen zu können. Für diese Nutzung im öffentlichen Raum zahlen die Versorger eine sogenannte Konzessionsabgabe. Das sieht eine bundesweite Verordnung vor. Die Absicht des Neuabschlusses eines Konzessionsvertrags muss dabei von der Gemeinde öffentlich ausgeschrieben werden.

Die REWAG hatte sich auf eine entsprechende Ausschreibung der Gemeinde Sinzing beworben und den Zuschlag erhalten, für die nächsten zehn Jahre die Infrastruktur für die Stromversorgung in großen Teilen der Gemeinde zu unterhalten.

von links: REWAG Prokurist Karl-Wolfgang Brunner, Sinzings erster Bürgermeister Patrick Grossmann und REWAG-Vorstandsvorsitzender Norbert Breidenbach bei der Unterzeichnung des Konzessionsvertrages.

Online-Service
Schmuckbild
Schnell und bequem Ihre Kundendaten einsehen und ändern.
>> Login
>> Jetzt registrieren
>> REWAG-Kunde      werden