Aktuelles

Regensburg, 17.07.2007

Wärme aus dem Westbad für neue Wohnanlage

REWAG, Immobilien Zentrum Regensburg und Lösch Wohnbau GmbH unterzeichnen Vertrag
Am Dienstag, 17. Juli, wurde eine neue Wärmeversorgung für die derzeit entstehende Wohnanlage in der Messerschmittstraße besiegelt. REWAG-Vorstandsvor­sitzender Norbert Breidenbach, Thomas Dietlmeier, Geschäftsführer des Immobilien Zentrums Regensburg, Geschäftsführer Ulrich Berger von der Immobilien Zentrum Vertriebs GmbH und der Geschäftsführer der Lösch Wohnbau GmbH, Johann Lösch, unterzeichneten die entsprechenden Wärmeversorgungsverträge.

26 Reihenhäuser und 43 Eigentumswohnungen werden derzeit im Stadtwesten nahe dem Regensburger Westbad gebaut. Hier betreibt die REWAG eine Heizzentrale mit einem Blockheizkraftwerk (BHKW), das das Bad Energie effizient mit Strom und Wärme versorgt.

"Das BHKW produziert über einen mit Erdgas betriebenen Generator Strom. Dabei entsteht quasi als "Nebenprodukt" Wärme", so REWAG-Vorstandsvorsitzender Norbert Breidenbach. "Im BHKW beim Westbad ist das so viel, dass wir die Wohnanlage mitversorgen können. Wir verlegen einfach 200 Meter Versorgungsleitungen unter der Messerschmittstraße hindurch zur Anlage."

Der preisliche Vorteil wird dabei an die Endkunden im vollen Umfang weitergegeben, verspricht der Bauträger. Es ist ihm gelungen, einen Preisvorteil von bis zu 40 Prozent der Wärmekosten im Vergleich zum Regensburger Durchschnitt zu erreichen. Weiterer Vorteil für die Bauherren, die künftigen Eigentümer und deren Mieter: sie brauchen weder in eine Heizanlage noch in die Wartung noch in Kamine investieren und werden durch diese Synergieeffekte sehr günstige Heizkosten haben.

"Für uns ist es zudem von Vorteil, dass wir den künftigen Eigentümern Energiesparhäuser anbieten können, weil die REWAG-Heizzentrale von der Energieagentur Mittelfranken zertifiziert worden ist. Die künftigen Eigentümer können so über die Kreditanstalt für Wiederaufbau besonders günstige Darlehen aufnehmen", erklärte Thomas Dietlmeier, Geschäftsführer des Immobilien Zentrums Regensburg. "Für die REWAG haben wir uns wegen der langfristigen Liefertreue und Versorgungssicherheit entschieden." Die Hausleitungen verbleiben jedoch bei den Eigentümern, die sich so eine große Unabhängigkeit in der Energieversorgung gesichert hätten. Aufgrund der rundweg positiven Erfahrungen werde dieses Konzept auch bei Folgeobjekten Anwendung finden. Die sehr positive Marktresonanz verdeutliche sich auch darin, dass fast alle Einfamilienhäuser bereits lange vor Baubeginn veräußert wurden.

Die Sparte Wärmeversorgung der REWAG hat sich von 2004 (30,56 Millionen Kilowattstunden) bis zum Geschäftsjahr 2006 (68,16 Millionen Kilowattstunden) mehr als verdoppelt. Immer mehr Bauherren nutzen den Wärmeservice des Energieversorgers.

Johann Lösch, GF der Lösch Wohnbau GmbH, GF Ulrich Berger, Immobilien Zentrum Vertriebs GmbH, REWAG-Vorstandsvor­sitzender Norbert Breidenbach, und Thomas Dietlmeier, GF Immobilien Zentrum Regensburg bei der Vertragsunterzeichnung.

Online-Service
Schmuckbild
Schnell und bequem Ihre Kundendaten einsehen und ändern.
>> Login
>> Jetzt registrieren
>> REWAG-Kunde      werden