Aktuelles

Regensburg, 22.03.2011

Internationaler Tag des Wassers am 22. März

REWAG lädt Grundschüler in das Wasserwerk Sallern ein

Wie wird aus Grundwasser gesundes Trinkwasser? Wie kommt es vom Wasserwerk zu mir nach Hause? Warum sollte ich das Wasser aus einer Pfütze nicht trinken?

Das und noch viel mehr konnte eine vierte Klasse der Regensburger Grundschule am Napoleonstein lernen. Zum Tag des Wassers am 22. März haben sie das Wasserwerk Sallern besucht. Nach einer interessanten Führung durch die Anlage durften sie selbst einfache Experimente mit Wasser durchführen. Die kleinen Wissenschaftler haben viele verschiedene Wasserproben mitgebracht und diese mit dem REWAG-Wasserexperten Helmut Rauscher gründlich analysiert. So haben die Jungforscher zum Beispiel Bestandteile wie Nitrat und Ammonium überprüft, den PH-Wert getestet oder Rückstände von Metallen gesucht.

Der Tag des Wassers

Die Vereinten Nationen haben den 22. März eines jeden Jahres zum Tag des Wassers erklärt. Seit 1993 soll damit weltweit zum sorgfältigen Umgang mit dem kostbaren Lebensmittel aufgerufen werden. In diesem Jahr steht der Tag unter dem Motto: "Wasser für die Städte: Antwort auf urbane Herausforderungen."

Eine sichere und hygienisch einwandfreie Trinkwasserversorgung ist bei uns selbstverständlich, anders als in vielen Ländern. Darauf möchte auch die REWAG mit ihrer Aktion zum Tag des Wassers aufmerksam machen.

REWAG als regionaler Grundversorger

Täglich versorgt die REWAG rund 170.000 Menschen mit Trinkwasser von den Wasserwerken Sallern und Oberer Wöhrd. Die REWAG-Mitarbeiter kümmern sich täglich rund um die Uhr darum, dass Trinkwasser frisch, sauber und ständig zur Verfügung steht. 3.400 Kontrollen jährlich im REWAG-eigenen Labor und in Fremdlabors garantieren ein stets gesundes und hygienisch einwandfreies Produkt. Das REWAG-Trinkwasser ist hartes Wasser. Konkret hat es einen Wert von 17 Grad deutscher Härte (17°dH) und fällt damit in den Härtebereich "hart". Für den Menschen ist das gut. Denn die Bestandteile von Kalk im Wasser - Calcium, 90 Milligramm pro Liter (mg/l) und Magnesium, 19 mg/l - sind für den Konsumenten lebenswichtige Mineralstoffe. Sie dienen zum Beispiel dem Aufbau von Knochen und Zähnen und sind für den Energiestoffwechsel unerlässlich. Bei der Dosierung von Wasch- und Reinigungsmitteln gilt: das Wasser der REWAG befindet sich im unteren Bereich der Härteskala für "hart". Für normal bis leicht verschmutzte Wäsche wird eine Waschmitteldosierung zwischen dem Härtebereich "mittel" und "hart" empfohlen. So helfen Verbraucher die Umwelt zu schützen und sparen zugleich Geld.

Haushaltsgeräte wie Wasserkocher, Kaffeemaschinen, Waschmaschinen oder Spülmaschinen sollten jedoch regelmäßig entkalkt werden.

Foto: REWAG, Nachdruck frei. REWAG-Wasserexperte Helmut Rauscher mit Viertklässlern der Grundschule am Napoleonstein

Online-Service
Schmuckbild
Schnell und bequem Ihre Kundendaten einsehen und ändern.
>> Login
>> Jetzt registrieren
>> REWAG-Kunde      werden