Aktuelles

Regensburg, 25.02.2008

Klarer Vorteil für die Umwelt durch REWAG-Contracting

Aufsichtsratsvorsitzender Hans Schaidinger zieht CO2-Bilanz. Im Hinblick auf die aktuelle Umweltdiskussion ist es dem Aufsichtsratsvorsitzenden der REWAG, Oberbürgermeister Hans Schaidinger, wichtig, die Erfolge des regionalen Energieversorgers für den Umweltschutz zu verdeutlichen. "Die REWAG investiert in gute Lösungen für die Umwelt", so Schaidinger. In der Politik habe die Verringerung der Umweltbelastung hohe Priorität. Bei der REWAG ist diese ebenfalls und seit langem fest verankert.

 

Neue, effiziente Technologien und wettbewerbsfähige Lösungen gerade im Bereich des Wärmecontractings und damit die Verringerung der CO2-Belastung sprechen eine klare Sprache. "Knapp 12.000 Tonnen Kohlendioxid-Einsparung jährlich bringen alleine die jüngsten Projekte der REWAG", rechnet Schaidinger. "Das größte Einsparpotenzial boten dabei die aktuell vorgestellten Wärmeprojekte Walhalla Kalk und Infineon Technologies mit knapp 9.000 Tonnen. Diese beiden Wärmeprojekte sind auch die bisher größten der Sparte Wärmeversorgung." 

 

Weitere CO2-Sparbeispiele

Auch die für Heizungen im Wohnungsbau erstmals von der REWAG eingesetzten Mikrogasturbinen in der Pommernstraße und bald auch bei CZEWO in Neutraubling bringen mit über 500 Tonnen CO2-Einsparung ein gutes Ergebnis. "Hier wird bestehende Technologie innovativ eingesetzt."Erdgas verbrennt besonders effizient und hat dadurch eine bessere Energiebilanz als andere fossile Energieträger. Jeder, der mit Erdgas heizt, schont also die Umwelt. Regensburg mit seiner Kessellage ist dankbar dafür", so der Oberbürgermeister. Mit der in Regensburg 2007 getankten Menge an Erdgas können Erdgasauto 4,5 Millionen Kilometer zurücklegen. Gegenüber einem Benziner sparen Erdgasautos hierbei 171 Tonnen CO2 ein.

 

Vorteil Energiesparen

Jede eingesparte Kilowattstunde Energie verringert den Kohlendioxidausstoß. Deshalb setzt die REWAG  seit vielen Jahren auf Energiesparberatung für Haushalte und Unternehmen. "Und die Fachleute arbeiten ständig an neuen Lösungen", so Schaidinger. Jüngstes Beispiel: das Energieeinsparcontracting für Straßenbeleuchtungen in den Nachbargemeinden der Stadt Regensburg spart über 825.000 Kilowattstunden Energie pro Jahr. "In CO2-Einsparwerten gerechnet sind das 189 Tonnen."

 

Online-Service
Schmuckbild
Schnell und bequem Ihre Kundendaten einsehen und ändern.
>> Login
>> Jetzt registrieren
>> REWAG-Kunde      werden