Aktuelles

Regensburg, 30.07.2010

Radaktion: Mehr Sicherheit für Schüler erreicht

30 Schulen mit fast 2.000 Fahrrad-Checks standen in den letzten fünf Wochen auf dem Stundenplan der vier Radmechaniker im Auftrag der REWAG. Lockere Lenker, defekte Bremsen, fehlende Reflektoren und Lenkerendstopfen waren die häufigsten Mängel an den Rädern der Schulkinder in Regensburg und den Umlandgemeinden. "Die Aktion ,Sicher mit dem Rad zur Schule' war ein voller Erfolg", so REWAG-Vorstandsvor­sitzender Norbert Breidenbach.

"Etwa bei der Hälfte der Räder gab es etwas zu reparieren", erklärt Alberto Taliercio von der Agentur Temprament Event, die im Auftrag der REWAG die Drahtesel prüfte. Hunderte Ersatzteile haben die Radmechaniker angebracht, lockere Schrauben wieder festgemacht und so die Sicherheit für die Schüler wesentlich erhöht. Eine Checkliste für die Eltern bestätigt den Zustand des geprüften Rades und gibt Auskunft über größere Schäden, die nicht vor Ort behoben werden konnten. "Die rege Teilnahme gibt uns Recht. Auch nächstes Jahr werden wir diesen kostenlosen Sicherheits-Service für Grundschulen im REWAG-Netzgebiet anbieten", verspricht Breidenbach. Die Schulen erhalten dazu im Frühjahr 2011 wieder eine Einladung zur Teilnahme.

Online-Service
Schmuckbild
Schnell und bequem Ihre Kundendaten einsehen und ändern.
>> Login
>> Jetzt registrieren
>> REWAG-Kunde      werden