Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Unser Angebot für Sie

Produkte und Dienstleistungen für Kunden mit einem Jahresverbrauch

  • bis 100.000 kWh Strom
  • bis 300.000 kWh Erdgas

Ihr Unternehmen benötigt mehr Energie?

Andere Verbrauchsmengen

Ihr Ansprechpartner

Regensburg Netz GmbH
Regensburg Netz GmbH
Greflingerstraße 22
93005 Regensburg

www.regensburg-netz.de
0941 601 3272
0941 601 3396

Online-Kunden-Center

Schnell und bequem Ihre Kundendaten einsehen und ändern.

Jetzt registrieren
Zum Kunden-Login

Ihre Eigenerzeugungsanlage

Sie möchten Ihren Strom selbst erzeugen und in das REWAG-Stromnetz einspeisen?

Sie planen eine Photovoltaikanlage, ein Windrad oder ein Blockheizkraftwerk zu errichten und den selbst produzierten Strom in das REWAG-Netz einzuspeisen? Liegt Ihr Anschlussobjekt im Stromnetzgebiet der REWAG, dann begleiten wir Sie von der Anmeldung bis zur Inbetriebnahme Ihrer Anlage.

Und so geht’s:

1. Anfrage auf Netzverträglichkeit

Um zu prüfen, ob und wo Sie Ihren selbst produzierten Strom ins REWAG-Netz einspeisen können, benötigen wir zunächst einige Angaben von Ihnen. Füllen Sie hierzu bitte die Anfrage zur Netzverträglichkeit (im Download-Bereich rechts) aus. Wir prüfen die Auswirkungen auf das Stromnetz für Sie kostenfrei. Bitte kennzeichnen Sie auf dem Lageplan Ihres Grundstücks den Errichtungsstandort für die geplante Anlage. Also z.B. die Dachfläche Ihres Hauses. Gerne können Sie die Anfrage zur Netzverträglichkeit ausdrucken und zusammen mit dem Lageplan per Post oder Fax an uns senden (Adresse siehe rechts).

2. Prüfung der Netzverträglichkeit

Nachdem wir Ihre Anfrage erhalten haben, senden wir Ihnen alle Infos zur weiteren Vorgehensweise zeitnah zu. Das Ergebnis der Anfrage bekommen Sie nach ca. 4-8 Wochen ebenfalls per Post.

3. Planung und Bau der Eigenerzeugungsanlage

Für die Planung und den Bau Ihrer Eigenerzeugungsanlage wenden Sie sich an eine Firma Ihres Vertrauens. Diese übernimmt in der Regel auch die komplette Abwicklung mit uns.

4. Anschluss der Eigenerzeugungsanlage

Nach Fertigstellung der Anlage muss diese nur noch an das öffentliche Stromnetz angeschlossen werden. Dies geschieht durch Ihren Anlagenbauer oder Elektroinstallateur.

5. Inbetriebnahme der Eigenerzeugungsanlage

Damit Ihr Strom nun ins öffentliche Netz eingespeist und entsprechend vergütet werden kann, benötigen wir von Ihrem Anlagenbauer noch einige Dokumente für den Anschluss Ihrer Erzeugungsanlage. Diese bekommen Sie von Ihrem Anlagenbauer und in unserem Downloadbereich. Nach der Inbetriebnahme Ihrer Eigenerzeugungsanlage informieren wir Sie zu der von uns berechneten, monatlichen Abschlagszahlung an Sie. Für Fragen rund um die Einspeisung Ihres selbst produzierten Stroms oder zum Ablauf helfen wir Ihnen gerne weiter. Sie erreichen uns telefonisch unter 0941 601-3272 oder per E-Mail einspeisung@regensburg-netz.de.

Einspeisevergütung

Die aktuell gültige Einspeisevergütung und entsprechenden Gesetzesvorgaben finden Sie beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit unter www.bmu.de.