Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Ihr Ansprechpartner

Martin Gottschalk
Martin Gottschalk
Leiter Kommunikation
0941 601-2050
0941 601-2055
Mittwoch, 05.12.2018 13:57

das Stadtwerk.Regensburg / REWAG-Mitarbeiter ‎spenden an UNICEF Regensburg

Einen Scheck über 5.000 Euro ‎übergaben Konzernbetriebsratsvorsitzende Eva Brandl, Martin ‎Gottschalk, Leiter Kommunikation, am Donnerstag, 22. November 2018, an die UNICEF-Arbeitsgruppe Regensburg. Davon ‎stammen 3.000 Euro aus der Aktion „Cents für Gutes“.

‎„Dieses Jahr feiert die UNICEF-Arbeitsgruppe Regensburg ihr 60-‎jähriges Bestehen. Seitdem setzen sich ehrenamtliche Mitarbeiter für ‎Überleben, Bildung und Gesundheit von Kindern weltweit ein. Diese ‎wertvolle und wichtige Arbeit möchten wir mit unserer Spende ‎unterstützen“, betont Konzernbetriebsratsvorsitzende Eva Brandl bei ‎der Scheckübergabe. Die diesjährige Kampagne „Kindheit braucht ‎Frieden“ soll vor allem Kindern in Krisengebieten helfen, die keinen ‎Zugang zu sauberem Wasser haben. „Weltweit benötigen rund 117 ‎Millionen Menschen in Notsituationen dringend sauberes Wasser. In ‎Konflikten und Krisen haben Kinder doppelt so häufig keinen Zugang ‎dazu. Ein besonderes Anliegen ist der Wiederaufbau der dauerhaften ‎Wasserversorgung von Schulen“, erklärt Alexandra Meindl-Müller, ‎Leiterin der UNICEF-Arbeitsgruppe Regensburg.‎
Bei der Aktion „Cents für Gutes“ spenden Mitarbeiter von das Stadt‎werk.Regensburg und REWAG die Cent-Beträge ihrer Gehaltsabrechnung. Für das Jubiläum der UNICEF sind dieses Jahr so 3.000 Euro ‎zusammengekommen. Die restlichen 2.000 Euro kamen aus dem ‎Sponsoring-Budget der REWAG.‎

UNICEF-Arbeitsgruppe Regensburg
Die UNICEF-Arbeitsgruppe Regensburg feiert heuer ihr 60-jähriges Bestehen. Seit dieser Zeit setzen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter für ‎Überleben, Bildung und Gesundheit von Kindern weltweit ein. Mit den ‎Spendeneinnahmen hilft UNICEF schnell, zuverlässig und nachhaltig. ‎So hat UNICEF beispielsweise im letzten Jahr 5,5 Millionen Kinder in ‎Krisenländern mit Notunterricht erreicht. Dank der Versorgung mit ‎sauberem Trinkwasser, hochkalorienreicher Erdnusspaste und ‎zahlreichen Impfkampagnen konnten Millionen Kinderleben gerettet ‎werden. UNICEF errichtet darüber hinaus Notzelte für die Kinder auf ‎der Flucht, leistet medizinische und psychosoziale Versorgung von ‎verletzten und traumatisierten Kindern und setzt sich weltweit für die ‎Rechte aller Kinder ein.‎