Geschäftskunden

aktuelle Baustelleninfo

Regensburg, Radweg am nördlichen Ufer der Donau gesperrt, Fußgängerbrücke über den Donaukanal vorerst weiterhin geöffnet.

Um auch weiterhin alle Kundinnen und Kunden in Regensburg und der Region sicher und zuverlässig mit Erdgas und Trinkwasser versorgen zu können, verlegt die REWAG aktuell neue Trinkwasser- und Erdgasleitungen zwischen dem nördlichen Landkreis Regensburg und der Stadt Regensburg. Im Zuge dieser dringend notwendigen Maßnahmen muss der Radweg entlang des nördlichen Donauufers gesperrt werden. Die entsprechenden Umleitungen werden ausgeschildert. Die Rad- und Fußgängerbrücke über den Donaukanal an der Pfaffensteiner Brücke kann vorerst geöffnet bleiben. Trotz der Sperrung des Radwegs an der B8, ist der Zugang zur Brücke über die Fußgängerampel östlich der Autobahnbrücke von beiden Seiten der B8 aus möglich. Eine komplette Schließung der Rad-und Fußgängerbrücke wird im Zuge der Baumaßnahmen auf einen möglichst kurzen Zeitraum beschränkt. Die REWAG wird darüber mit zeitlichem Vorlauf darüber informieren.

Eine neue Trinkwasserleitung soll zukünftig für noch mehr Versorgungssicherheit in Regensburg und dem nördlichen Landkreis sorgen. In einem sogenannten technischen Verbund schließen sich die REWAG und der Zweckverband Naab-Donau-Regen zusammen und sichern sich gegenseitig ab. Die dafür notwendigen Versorgungsleitungen verlegt die REWAG ab kommender Woche auf rund fünf Kilometern. Die Trasse verläuft entlang des nördlichen Donauufers ab der Kreuzung Bamberger Straße – Am Europakanal, nach Hinterberg bei Kneiting. Zusätzlich verlegt der Energie- und Trinkwasserversorger eine Hochdruckgasleitung von der Anschlussstelle Pfaffenstein nach Prüfening. Dafür wird die Donau auf Höhe des Baggersees beim Westbad unterdükert, also untertunnelt.

Im Zuge der Maßnahmen kommt es zu Behinderungen entlang der Baustrecke, die Radfahrer und Fußgänger betreffen. Ab Dienstag, 23. Februar 2021 muss der Radweg entlang der B8, nördlich der Donau, zwischen der Kreuzung Bamberger Straße – Am Europakanal und der Pettendorfer Straße gesperrt werden. Die Umleitung für Radfahrer erfolgt über Niederwinzer und Oberwinzer und wird ausgeschildert.
Vorerst offen bleibt die Fußgängerbrücke über den Donaukanal. Im Zuge der Bohrungen für den Donaudüker kann es zu Beeinträchtigungen im Donaupark kommen. Konkret betroffen ist hier der Bereich an der nordöstlichen Ecke des Westbadweihers zur Donau hin.

Insgesamt werden die Baumaßnahmen und die entsprechenden Sperrungen bis Ende 2021 dauern.
Die REWAG investiert rund 5 Millionen Euro in das Projekt zur Erhöhung der Versorgungssicherheit.
Die REWAG bittet um Verständnis für die notwendigen Arbeiten.