Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Ihr Ansprechpartner

Martin Gottschalk
Martin Gottschalk
Leiter Kommunikation
0941 601-2050
0941 601-2055
Donnerstag, 26.07.2012 12:03

Infoveranstaltung am 7. August: REWAG zeigt Interesse am Biomasseheizwerk Viehhausen

Die Gemeinde Sinzing möchte im Einvernehmen mit dem bisherigen Betreiber einen neuen Partner für das Biomasseheizwerk Viehhausen gewinnen. Der Regensburger Energie- und Trinkwasserversorger REWAG zeigt Interesse. Der Aufsichtsrat des Unternehmens hatte am vergangenen Mittwoch grünes Licht gegeben, das Projekt voranzubringen. Sinzings Bürgermeister Patrick Grossmann informierte am selben Abend noch den Gemeinderat. Bei positiven Verlauf könnte das Projekt auf der Tagesordnung der nächsten Gemeinderatssitzung im September stehen. „Nach den ersten Gesprächen bin ich zuversichtlich, dass wir für die Nahwärmekunden in Viehhausen mit der REWAG als lokalem Energieversorger eine gute Lösung finden“, so Bürgermeister Patrick Grossmann. Auch der REWAG-Vorstandsvorsitzende Norbert Breidenbach äußert sich positiv: „Das Biomasseheizwerk passt gut in unser Erzeugungsportfolio. Aber wir möchten auch mit den Kunden zu einer einvernehmlichen und guten Berziehung kommen.“

Nun werden weitere Schritte eingeleitet. Zuerst werden alle 120 Heizkunden zu einer ersten Informationsveranstaltung am 7. August eingeladen. Sie sollen umfassend über das Interesse der REWAG und die mögliche Vorgehensweise informiert werden. Für die REWAG und die Gemeinde ist es zudem wichtig, die Meinung der Kunden zum Vorhaben zu hören.

Die REWAG besitzt langjährige Erfahrung im wirtschaftlichen Betrieb von Wärmeerzeugungsanlagen und in der Fern- und Nahwärmeversorgung mit verschiedensten Rohstoffen. Zudem versorgt sie seit über 35 Jahren rund 200.000 Menschen zuverlässig und günstig mit Energie und Trinkwasser.