Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Ihr Ansprechpartner

Martin Gottschalk
Martin Gottschalk
Leiter Kommunikation
0941 601-2050
0941 601-2055
Montag, 01.07.2013 12:01

REWAG-Nacht in Blau

Kunst und Musik, Tanz und Lyrik, Kabarett und Straßenkunst – das alles erwartet die Besucher bei der neunten Auflage der „REWAG-Nacht in Blau“ am 27. Juli. Neben den Führungen zur Schausammlung und zur Sonderausstellung des Lovis-Corinth-Preisträgers Jiri Georg Dokoupil erwartet die Besucher ein tolles Sommerfest mit einem abwechslungsreichen Kulturprogramm.

„Ich bin stolz, dass die REWAG und das Kunstforum den Besuchern nun schon seit Jahren eine so hochkarätige Veranstaltung bieten können“, sagt REWAG-Vorstand Peter Wolfrum. „Schließlich sehen wir unsere Verantwortung neben der zuverlässigen Versorgung mit Energie und Wasser auch in der Förderung des kulturellen Lebens und Schaffens in der Region und leisten damit einen Beitrag zur Steigerung der Attraktivität der Region, was – wie in der „Nacht in Blau“ – wiederum unseren Kunden zu Gute kommt.“  

Kunst für alle

„Besonders freut es uns als weitere Attraktion bei der „Nacht in Blau“ in unser Kunstzelt einladen zu dürfen“, ergänzt Dr. Agnes Tieze, Direktorin des Kunstforums Ostdeutsche Galerie. „Kinder und Erwachsene bekommen hier eine kleine Kostprobe von Dokoupils experimentellen Maltechniken.“

Großes Finale des Kultursommers

Am Samstag, 27. Juli, laden die REWAG und das Kunstforum Ostdeutsche Galerie ab 17 Uhr  wieder gemeinsam zur „REWAG-Nacht in Blau“ in das Museum und den angrenzenden Stadtpark ein. „Heuer beenden wir mit unserem Fest wieder einmal den Regensburger Kultursommer“, so Peter Wolfrum und Dr. Wolfgang Schörnig, Vorstandsvorsitzender des Kunstforums.

Geplant ist ein Konzept aus lockerem Rahmenprogramm abwechselnd an verschiedenen Stationen im Außen- und Innenbereich bei freiem Eintritt. Koordiniert wurde das Programm wieder in Zusammenarbeit mit dem Orphée-Team um Neli Färber und Judith Baumgarten.

Das Programm

Kurzführungen
Das Kunstforum bietet Kurzführungen durch die Schausammlung und die Sonderausstellung des Lovis-Corinth-Preisträgers Jiri Georg Dokoupil. Gezeigt werden Werke, die in den letzten zehn Jahren geschaffen wurden. Neben den Seifenblasenbildern und den Kerzenbildern werden auch großformatige Filmbilder sowie Skulpturen ausgestellt. Im Außenbereich organisiert die Abteilung Museumspädagogik des Kunstforums eine offene Werkstatt, in der die Teilnehmer unter anderem „Kunst zum Mitnehmen“ fertigen können.

Unterhaltung so vielfältig wie nie
Bereits in den vergangen Jahren gab es rund um die Nacht in Blau ein buntes Programm mit den unterschiedlichsten Akteuren. „Aber heuer haben wir so viele verschiedene Darsteller wie nie. Und es ist uns gelungen, wieder ganz neue Künstler mit ins Boot zu holen. So dürfen sich die Besucher unter anderem auf eine original mexikanische Mariachiband freuen“, erzählt Neli Färber. Darüber hinaus dürfen sich die Besucher musikalisch auf den Auftritt des Grasselli-Quartetts, auf die Band Burger Project, der Jazz-Gruppe Le Bang Bang und das Trio Trikolore freuen. Außerdem gibt es Auftritte von Martin Hofer und Stefan Rimek zusammen mit den Schriftstellern der Regensburger Schriftstellergruppe International sowie Ballett-Darbietungen und Straßenkunst.