Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Ihr Ansprechpartner

Martin Gottschalk
Martin Gottschalk
Leiter Kommunikation
0941 601-2050
0941 601-2055
Donnerstag, 02.05.2013 14:07

Schulaktion: REWAG sorgt für verkehrssichere Fahrräder

Die Schülerinnen und Schüler der Herrmann Zierer-Grundschule in Obertraubling machten den Auftakt zur diesjährigen REWAG-Aktion „Sicher mit dem Rad zur Schule“.

Am 2. Mai startete die diesjährige REWAG-Aktion „Sicher mit dem Rad zur Schule“ – diesmal in der Herrmann-Zierer-Grundschule Obertraubling. Nun nehmen Mechaniker wieder Einstellungen vor und montieren kostenlos Klingeln und Strahler an Fahrrädern, die die Schüler mit zur Schule bringen. REWAG-Vorstandsvorsitzender Norbert Breidenbach freut sich sehr über das rege Interesse: „Kinder sollen sich bewegen. Wenn wir dafür sorgen können, dass die jungen Radler auch sicher unterwegs sind, dann unterstützen wir das gerne.“ Heuer werden wieder rund 30 Grundschulen an der Aktion beteiligt sein.

Und so funktioniert es: Bis Mitte April war eine Anmeldung möglich, eingeladen hatte die REWAG alle Grundschulen in ihrem Netzgebiet. Noch bis Ende Juni besuchen die Fahrrad-Experten von „temprament-team“, der Agentur für erlebnisorientiertes Lernen, die beteiligten Schulen. Dort werden die Fahrräder überprüft und kleine Fehler sofort behoben. 2012 wurden dabei an 20 Prozent der Räder gefährliche Mängel wie lockere Lenker oder defekte Bremsen festgestellt. Etwa ein Viertel der Drahtesel wurde mit neuen Klingeln ausgestattet. Natürlich alles kostenlos. Zum Schluss gibt es dann eine Checkliste mit nach Hause, das Rad wird als „ok“, „mit kleinen Mängeln“, „sofort in die Werkstatt“ oder „fahruntauglich“ klassifiziert. So erfahren die Eltern von Mängeln, die nicht vor Ort behoben werden konnten.
2.134 Räder wurden im vergangenen Jahr überprüft.

Fahrradcheck bei der REWAG-Aktion „Sicher mit dem Rad zur Schule“.