Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Ihr Ansprechpartner

Martin Gottschalk
Martin Gottschalk
Leiter Kommunikation
0941 601-2050
0941 601-2055
Montag, 07.07.2014 08:12

Das war die REWAG-Nacht in Blau 2014‎

Kunst, Musik, Tanz und Akrobatik als Abwechslung zur WM

Akrobatisches Highlight der REWAG-Nacht in Blau war Sol’Air Company mit ihrer Performance in ‎luftiger Höhe.‎

Am Tag nach dem WM-Viertelfinalspiel der Deutschen Fußballnationalmannschaft stand in Regensburg ‎für viele Menschen nicht das runde Leder im Mittelpunkt, sondern ein buntes Kulturprogramm. Es ‎kamen trotz kurzer Regenunterbrechung zu Beginn tausende Besucher zur zehnten REWAG-Nacht in ‎Blau ins Kunstforum Ostdeutsche Galerie und in den Stadtpark. ‎
‎„Ich bin begeistert von meiner ersten Nacht in Blau“, sagte REWAG-Vorstandsvorsitzender Olaf ‎Hermes. „Ich habe vorab soviel davon gehört und konnte mich nun selbst davon überzeugen, dass wir ‎mit diesem Abend, dieser Nacht und letzten Endes natürlich auch mit dem Sponsoring des ‎Kunstforums eine Sache unterstützen, die unseren Kunden Kunstgenuss in den verschiedensten ‎Facetten und bei freiem Eintritt ermöglicht.“ ‎
Die Besucher waren beeindruckt von den Führungen durch das Museum und besonders von der ‎fesselnden, teilweise sehr berührenden Fotoausstellung „Heimat?“.  Abwechslungsreich ging es auf ‎den Bühnen im Außenbereich zu. Wer selbst künstlerisch tätig sein wollte, vergnügte sich im Kunstzelt ‎bei der Erstellung von Fotocollagen, beim Plakatieren einer Litfaßsäule, beim Bedrucken von T-Shirts ‎oder wurde auf einem Podest selbst zum Kunstwerk. 

Abwechslungsreiches Programm
Geboten waren musikalische Eindrücke aus Serbien, Mazedonien und Bulgarien, ein „Tribute to Paul ‎Simon“, hawaiianische Klänge, Latin, Gipsy, Swing und deutscher Pop. Darüber hinaus gab es Kabarett, ‎Poetry Slam, verschiedene Performances und Akrobatik.‎
‎„Wir haben mit der REWAG einen Partner, der uns nicht allein mit finanziellen Mitteln unterstützt. Die ‎REWAG-Nacht in Blau ist ein Sommerfest für alle. Egal ob Kunstkenner oder Laie, jeder fühlt sich an ‎diesem Abend wohl bei uns “, so Dr. Agnes Tieze, Direktorin des Kunstforums Ostdeutsche Galerie. ‎‎„Auch das Angebot in unserem Kunstzelt fand großen Anklang. Die Fotocollagen sind fantastisch.“  ‎
‎„Selbst nach den vielen Jahren ist es uns gelungen, der REWAG-Nacht in Blau mit neuen Künstlern ‎einen neuen Touch zu geben und doch wieder alle zu begeistern“, zeigte sich auch Organisator und ‎Orphée-Geschäftsführer Neli Färber zufrieden.

V.l.n.r.: Birgit Woppmann, Leiterin Unternehmenskommunikation der REWAG, REWAG-‎Vorstand Peter Wolfrum, Landrätin Tanja Schweiger, Dr. Agnes ‎Tieze, Direktorin  Kunstforum Ostdeutsche Galerie, REWAG-Vorstandsvorsitzender Olaf Hermes und Oberbürgermeister Joachim Wolbergs.