Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Ihr Ansprechpartner

Martin Gottschalk
Martin Gottschalk
Leiter Kommunikation
0941 601-2050
0941 601-2055
Donnerstag, 18.09.2014 17:20

Mitarbeiter spenden 2.222 Euro für die ‎Regensburger Kinder- und Jugendfarm

Am Mittwoch, den 17. September, übergab die ‎Konzernbetriebsratsvorsitzende der REWAG und ‎der Stadtwerke Regensburg, Eva Brandl, eine ‎Spende an die Kinder- und Jugendfarm: Der Betrag von 2.222 Euro stammt aus dem Erlös der ‎Tombola des Konzernbetriebsfests. „Gern unter‎stützen wir ein regionales Projekt, das Kindern ‎Tiere und Natur im Stadtgebiet Regensburg bietet  ‎‎- die Entscheidung dafür fiel uns leicht“, so Eva ‎Brandl.‎

Erlebnisbauernhof fördert Selbstbewusstsein
Der kindgerechte Erlebnisbauernhof in der Kon-‎radsiedlung bietet dem Regensburger Nach-‎wuchs lebendige Natur zum Anfassen: ein regio‎nales Projekt, das die Mitarbeiter der REWAG ‎und der Stadtwerke Regensburg gerne unterstüt‎zen. Auf 4000 Quadratmetern leben Meer‎schweinchen, Ziegen, Kaninchen, Schafe und ‎Hühner. Seit 2003 lädt dieser Aktivspielplatz nicht ‎nur zum Spielen und Toben ein, sondern fördert ‎Verantwortung, Selbständigkeit und ‎Selbstbewusstsein der Kinder. „Bei allen Arbeiten ‎auf der Farm dürfen die Kinder mithelfen, z.B. ‎beim Füttern, Ausmisten oder Mähen“, so die ‎Diplom-Sozialpädagogin Siglinde Komander, ‎Projektbetreuerin der Kinder- und Jugendfarm. ‎‎„Insbesondere Stadtkinder profitieren von unse-‎ren Angeboten.“ Bei Projekten wie „Vom Ei zum ‎Huhn“ oder „Vom Schaf zur Wolle“ erleben die ‎Kinder spannende Zusammenhänge in der Natur. ‎‎„Der Kontakt zu Tieren ist für viele Kinder ‎wohltuend, beruhigend und motivierend.“ 

Spende für Terrasse des ‎Abenteuerspielplatzes

 
‎„Mittlerweile ist einiges dringend reparaturbedürf-‎tig. Die Spende verwenden wir für ein frostsicheres Pflaster und eine Trockenmauer im Bereich ‎des Abenteuerspielplatzes“, erklärte die Sozial-‎pädagogin bei der Scheckübergabe. „Die alte ‎Holzterrasse war morsch geworden.“ Die Kinder ‎nutzen diesen Platz gern zum  Ausruhen oder ‎Spielen. Pro Jahr werden zum Erhalt der Kinder- ‎und Jugendfarm 70.000 Euro gebraucht, die ‎größtenteils aus Spenden und Fördermitglied‎schaften erbracht werden. „Wir sind sehr froh, ‎einen Beitrag zum Erhalt dieser Einrichtung leis‎ten zu können. Bestimmt finden sich auch noch ‎mehr Unterstützer für dieses sehr sinnvolle Projekt “, betont Eva Brandl.

 

SWR-/REWAG-Konzernbetriebsratsvorsitzende Eva Brandl ‎‎(links) überreicht den Scheck von 2.222 Euro an Diplom-‎Sozialpädagogin Siglinde Komander (rechts).‎