Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Ihr Ansprechpartner

Martin Gottschalk
Martin Gottschalk
Leiter Kommunikation
0941 601-2050
0941 601-2055
Montag, 28.04.2014 16:21

Moderne Erdgas-Wärmepumpe ‎für den „Bürgertreff am Anger“ ‎

Lappersdorf schließt Contracting-‎Vertrag mit der REWAG ab.‎

V.l.n.r.: REWAG-Prokurist Karl-Wolfgang Brunner, der Lappersdorfer Bürgermeister Erich ‎Dollinger und REWAG-Vorstandsvorsitzender Olaf Hermes.‎

Für 20 Jahre haben die Regensburger ‎Energie- und Wasserversorgung AG & Co ‎KG (REWAG) und der Markt Lappersdorf ‎einen Contracting-Vertrag für die Wärme- ‎und Kälteversorgung des Neubau-Objekts ‎‎„Bürgertreff am Anger“ in Lappersdorf ‎abgeschlossen. Am Montag, 28. April ‎unterzeichneten REWAG-‎Vorstandsvorsitzender Olaf Hermes, ‎REWAG-Prokurist Karl-Wolfgang Brunner ‎und der Lappersdorfer Bürgermeister Erich ‎Dollinger den Vertrag. Damit übernimmt die ‎REWAG den Bau, die Wartung und ‎Instandhaltung der Wärme- und ‎Kälteanlage im zukünftigen Lappersdorfer ‎Bürgertreff. Die REWAG hatte sich auf ‎eine entsprechende Ausschreibung des ‎Marktes beworben und den Zuschlag ‎erhalten.  Ab sofort beginnt die Planungs- ‎und Bauphase. Ende des Jahres soll die ‎Erdgas-Wärmepumpe in Betrieb gehen.‎

Gemeinsam setzen die REWAG und der ‎Markt Lappersdorf auf modernste Technik. ‎Mit Hilfe der mit Erdgas betriebenen ‎Wärmepumpe lässt sich die Wärme aus ‎
der Umgebung nutzen. Wasser und Luft ‎speichern eine große Menge ‎Sonnenenergie. Diese gespeicherte ‎Sonnenenergie nutzt die Erdgas-‎Wärmepumpe und erreicht somit einen ‎Jahresnutzungsgrad von etwa 120 Prozent. ‎Der Jahresnutzungsgrad bei einem ‎Erdgasbrennwertkessel liegt bei etwa 95 ‎Prozent. Im Sommer ermöglicht die ‎Erdgas-Wärmepumpe eine effiziente ‎Kühlung der Räume.‎

Vorteile der Erdgas-Wärmepumpe
Durch die Nutzung von Wärmepumpe und ‎Kraft-Wärme-Kopplung ist ein ‎ressourcenschonender Betrieb möglich. Im ‎Gegensatz zu konventionell elektrisch ‎betriebenen Wärmepumpensystemen wird ‎hier die Primärenergie (Erdgas) direkt beim ‎Nutzer eingesetzt. Der Markt Lappersdorf ‎profitiert somit von reduzierten ‎Energiekosten und schont zeitgleich die ‎Umwelt. ‎