Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Ihr Ansprechpartner

Martin Gottschalk
Martin Gottschalk
Leiter Kommunikation
0941 601-2050
0941 601-2055
Montag, 17.11.2014 09:51

REWAG senkt Strompreise

Die REWAG senkt zum 01. Januar ‎‎2015 die Strompreise. Anlass der ‎Preisänderung ist die ‎Senkung der ‎staatlich veranlassten Strompreisbe‎standteile. Wesentlichen Beitrag daran ‎hat ‎die Reduzierung der EEG-Umlage, ‎über die die Stromerzeugung aus er‎neuerbaren Energien ‎gefördert wird. ‎Ebenso sinkt zum Jahresbeginn 2015 ‎die sogenannte Offshore-‎‎Haftungsumlage, welche die Risiken ‎der Anbindung der Offshore-Windparks ‎an das ‎Stromnetz absichert. Die ‎REWAG gibt diese Preisreduktion ‎direkt an ihre Kunden weiter. ‎

Konkret sinken die Verbrauchspreise der ‎Stromlieferverträge der rewario.strom-‎Produkte um 0,18 Cent je ‎Kilowattstunde ‎‎(brutto). Die Grundkosten bleiben ‎unverändert.‎
Der Anteil an Steuern, Abgaben und ‎Umlagen, vorrangig für die Förderung ‎regenerativer ‎Energieerzeugungs‎anlagen, macht mittlerweile über 54 ‎Prozent des Gesamtstrompreises ‎aus. ‎Von einem Euro Stromkosten geht ‎über die Hälfte an den Staat. Weitere ‎rund 18 Prozent ‎entfallen auf die regu‎lierten Netznutzungsentgelte. Nur etwa ‎‎28 Prozent des Preisanteils sind ‎für ‎Strombeschaffung und Vertrieb. Auch ‎‎2014 erhöhten sich die Kosten für ‎Steuern, ‎Abgaben und Umlagen. Die ‎REWAG setzte jedoch eine Preiserhö‎hung aus. Seit vielen ‎Jahren gehört der ‎Versorger in regionalen und ‎deutschlandweiten Vergleichen regel-‎mäßig mit ‎zu den günstigen Stroman‎bietern. Laut einem deutschlandweiten ‎Vergleich des ‎Bundesverbands der ‎Energie- und Wasserwirtschaft e. V. ‎‎(BDEW) beträgt der ‎durchschnittliche ‎Strompreis bei einem Verbrauch von ‎‎3.500 Kilowattstunden derzeit 29,13 ‎‎ct/kWh brutto – bei rewario.strom.best ‎sind dies nur 26,97 ct/kWh.‎