Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Ihr Ansprechpartner

Martin Gottschalk
Martin Gottschalk
Leiter Kommunikation
0941 601-2050
0941 601-2055
Freitag, 26.06.2015 09:16

Das Programm zur REWAG-Nacht in Blau 2015

Am Samstag, 4. Juli, um 17 Uhr ist es ‎soweit: Die REWAG lädt ein zur ‎REWAG-Nacht in Blau im ‎Kunstforum Ostdeutsche Galerie und ‎im angrenzenden Stadtpark. „Die ‎Besucher können sich auch in ‎diesem Jahr auf ein buntes ‎Programm aus Kunst, Musik und ‎Unterhaltung auf den Bühnen im ‎Stadtpark und im Grafik-saal freuen“, ‎verkündet REWAG-‎Vorstandsvorsitzender Olaf Hermes. ‎

Das ausführliche Programm
In Zusammenarbeit mit dem Orphée-‎Team um Neli Färber und Judith ‎Baumgarten wurde auch in diesem ‎Jahr ein exklusives und ‎ansprechendes Programm ‎entwickelt.‎

Kunst
Ab 18 Uhr bietet das Kunstforum ‎Kurzführungen durch die ‎Dauerausstellung und die ‎Sonderausstellung „Erlebnis ‎Skulptur!“ mit rund 100 Werken von ‎über 70 Künstlern an. Zu später ‎Stunde, etwa gegen 22.30 Uhr, gibt ‎es zusätzlich zwei Führungen zu den ‎Plastiken im Außenbereich. Die ‎Museumspädagogik des Kunstforums ‎begrüßt ab 17 Uhr kleine und große ‎Besucher im Kunstzelt. Sie können ‎unter anderem mit richtigen ‎bildhauerischen Werkzeugen Stein ‎bearbeiten und dabei kleine ‎Skulpturen entstehen lassen.  ‎

Auktion
Bereits im Vorfeld hat die Klasse 10 ‎des Pindl-Gymnasiums unter Leitung ‎von Ingrid Westerboer und den ‎Museumspädagoginnen Skulpturen ‎hergestellt. Diese können ab 17 Uhr ‎im Grafiksaal begutachtet und ab ‎‎20.30 Uhr bei einer Auktion, moderiert ‎von Meike Fabian, ersteigert werden. ‎Der Erlös kommt der Schule zu Gute. ‎

Musik
Auf den insgesamt vier Bühnen im ‎Stadtpark und im Grafiksaal ist ab ‎‎17 Uhr ein abwechslungsreiches ‎Programm geboten. Die „Melody ‎Boys“ aus Prag beginnen den Abend ‎mit Swing aus den 1930er- und ‎‎1940er-Jahren. Turbulenter wird es ‎dann mit der Zirkus-Show-Band „The ‎Carny Villains“. Die Musiker aus ‎Manchester begeistern mit Act, Musik ‎und einer Mischung aus Swing, Ska ‎und Punkrock. Salsa gemischt mit ‎Latin-Romantik, Spoken Words und ‎Beat bringt der Berliner „MIL ‎SANTOS“ nach Regensburg. Die ‎beiden Regensburger Musikerinnen ‎von „Sofie’s Loft“ präsentieren ‎selbstgeschriebenen Deutsch-Pop, ‎unverwechselbar, mit E-Gitarre und ‎kraftvoll-weicher Stimme. Süß, ‎aufregend, anders, vertraut, mal wild, ‎mal sanft „schmecken“ die „Bossa ‎Cakepops“. Die Brasilianerin ‎Christiane Ruvenal gehört zu den ‎Stars der deutschen Jazz-Szene. ‎Country Noir nennen die „Diamond ‎Dogs“ ihre Musik. Mit Kontrabass, E-‎Gitarre und Gesang bringen sie eine ‎Komposition aus Roadmovie-‎Soundtrack und verrucht-verrauchtem ‎Kellerbar-Sound auf die Bühne. „Cato ‎Janko“ setzen musikalisch mit ‎eingängigen Melodien, ‎mehrstimmigen Klangkaskaden, ‎Poesie und Kraft die Puzzleteile des ‎Lebens zusammen. Mal akustisch mit ‎Klavier, Gitarre und Akkordeon, dann ‎wieder elektronisch mit Synths, ‎Beats, Bass und Effektalarm. Zu ‎später Stunde startet das „Urban ‎Jazz Project 2015“ im Grafiksaal. ‎Andreas Dombert holt Jan Eschke, ‎Sven Faller und Guido May; die Jazz-‎Freunde können sich freuen. Urban ‎Jazz verbindet Instrumente, Elektronik ‎und Videokunst. ‎

Kabarett
Mit „Parodien für Millionen“ begeben ‎sich die beiden Kabarettisten Andreas ‎Hainzinger und Tobi Ostermeier auf ‎eine Geisterbahnfahrt durch den ‎Dschungel „Deutschlands Bester“. ‎Ob Lindenberg, Grönemeyer, Maffay ‎oder Heino, niemand bleibt verschont. ‎

Kettensägenschnitzen, Theater und ‎mehr ‎
Passend zur Ausstellung „Erlebnis ‎Skulptur!“ wird Christian Kutzer, der ‎‎„Virtuose der Kettensäge“, vor den ‎Augen der Besucher aus einem ‎Baumstamm ein Kunstwerk ‎erschaffen. Auch für die jüngsten ‎Besucher ist wieder einiges geboten: ‎Neben dem Kunstzelt wartet das ‎‎„Theater Larifari“ mit aufregenden ‎Geschichten von Kasperl und seinen ‎Freunden. Die Eventagentur Cri-Cri ‎lädt ein in die Bastelwerkstatt, in der ‎Kinder Glitzerkugeln mit eigenen ‎Skulpturen fertigen können. ‎