Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Ihr Ansprechpartner

Martin Gottschalk
Martin Gottschalk
Leiter Kommunikation
0941 601-2050
0941 601-2055
Montag, 15.06.2015 11:49

Energie für Gutes

REWAG erleuchtet den Fußballplatz des Kinderzentrum St. Vincent

Fotos REWAG, Nachdruck frei.‎ Fabian, Kinderzentrum St. Vincent; Oberbürgermeister Joachim ‎Wolbergs; Wolfgang Berg, Gesamtleiter des Kinderzentrums St. Vincent; REWAG-‎Vorstandsvorsitzender Olaf Hermes, REWAG-Vorstandsmitglied Peter Wolfrum; Michael Eibl, ‎Direktor der Katholischen Jugendfürsorge (KJF) beim Verlegen des Kabels zur Flutlichtanlage.‎

 

Unter dem Motto „Energie für Gutes“ haben rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der REWAG gemeinsam mit ihren Vorständen Olaf Hermes und Peter Wolfrum am Samstag, 13. Juni 2015, im Garten des Kinderzentrums St. Vincent in Regensburg ein 28 Meter langes Kabel verlegt, den Kabelgraben verfüllt, verdichtet, die Lichtmasten angeschlossen und damit für Helligkeit auf dem Fußballplatz gesorgt. „Für den guten Zweck packen wir alle gerne mit an“, erklärte REWAG-Vorstandsvorsitzender Olaf Hermes. „Wir machen den Kindern und Jugendlichen dauerhaft eine riesige Freude und haben selbst sehr viel Spaß dabei“, so Hermes weiter.

„Jetzt können wir endlich auch nach Einbruch der Dunkelheit unseren Platz nutzen. Das haben sich unsere Jungs und Mädels schon sehr lange gewünscht“, meinte Wolfgang Berg, Gesamtleiter des Kinderzentrums. „Vielen Dank an die REWAG für dieses tolle Engagement“, bekräftigte Michael Eibl, Direktor der Katholischen Jugendfürsorge (KJF), dem Träger des Kinderzentrums. „Sport ist insbesondere für die jungen Flüchtlinge im Haus eine gute Möglichkeit Kontakte aufzubauen und zu festigen“, so Eibl.

Auch Oberbürgermeister Joachim Wolbergs ließ es sich nicht nehmen, am Nachmittag vorbeizuschauen und selbst mit anzupacken. „Ohne ehrenamtliches Engagement, ohne finanzielle Unterstützung können viele wichtige Projekte nicht verwirklicht werden. Das Licht auf dem Fußballplatz macht so viele Kinder und Jugendliche glücklich, ich freue mich sehr darüber.

„Mit viel Engagement und Elan wurde geschaufelt, gehievt, geglättet, gerüttelt. „Wir alle haben gerne unsere Freizeit in dieses tolle Projekt investiert. Wir werden auch noch gemeinsam Grillen und die Lichtanlage einweihen“, erklärte der seitens der REWAG verantwortliche Projektleiter Herbert Porsch. Zwei Flutlichtmasten von je 10 Metern Höhe, bestückt mit jeweils zwei LED-Flutern erhellen von nun an den Platz. Insgesamt rund 10.000 Euro hat die REWAG investiert.

 

Energie für Gutes

Unter dem Motto „Energie für Gutes“ werden REWAG-Mitarbeiter zukünftig einmal pro Jahr ihre Energie für einen guten Zweck einsetzen. „Natürlich wollen wir uns damit engagieren, profitieren aber auch selbst davon. Mitarbeiter aus allen Bereichen, aus allen Ebenen packen gemeinsam an. Das stärkt unsere Teambildung, unser Zusammengehörigkeitsgefühl. Und wer sieht nicht mal gerne den Chef so richtig ackern“, so Hermes schmunzelnd.

 

Kinderzentrum St. Vincent

Das Kinderzentrum St. Vincent Regensburg erzieht, fördert und begleitet derzeit 200 Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis zwanzig Jahren, die eine stationäre oder teilstationäre Hilfe zur Erziehung benötigen. Die meisten dieser Jungen und Mädchen stammen aus den Städten und Landkreisen Ostbayerns. Träger ist die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V..

Darüber hinaus nimmt das Kinderhaus aktuell auch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge männlichen Geschlechts auf. Die jungen Menschen unterschiedlicher Herkunft sollen nach ihrer Aufnahme zunächst eine Grundversorgung erfahren, um nach den oft kräftezehrenden Fluchterfahrungen zur Ruhe kommen zu können. Sie werden auf ein eigenständiges Leben vorbereitet und schließlich in Wohngruppen im Stadtgebiet untergebracht. Um den jungen Leuten etwas mehr Mobilität zu verschaffen, hatte die REWAG noch einen Stapel Bustickets im Gepäck.