Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Ihr Ansprechpartner

Martin Gottschalk
Martin Gottschalk
Leiter Kommunikation
0941 601-2050
0941 601-2055
Freitag, 09.10.2015 11:46

Gemeinde Pettendorf und REWAG setzen auf ‎energieeffiziente LED-Straßenbeleuchtung

Foto: V.l.n.r.: Pettendorfs Bürgermeister Eduard Obermeier, der REWAG-Vorstandsvorsitzende ‎Olaf Hermes und REWAG-Prokurist Karl-Wolfgang Brunner. Im Hintergrund eine der REWAG-‎LED-Leuchten in Pettendorf.‎

In der Gemeinde Pettendorf geben seit kurzem 17 Straßenleuchten ‎effizienter Licht. Die REWAG hat im Auftrag der ‎Gemeinde die ‎Straßenbeleuchtung im Bereich der Ortsstraßen „Am Kirchfeld“ und ‎‎‎„Lärchenweg“ in Reifenthal von HQL-Leuchten auf energiesparende ‎LED-Leuchten umgerüstet.‎ Die Gemeinde hat dafür rund 8.500 Euro ‎investiert.‎

‎„Durch den Austausch der Leuchten auf LED senken wir unseren ‎Stromverbrauch in diesen ‎Straßenzügen um fast 80 Prozent pro Jahr ‎und sparen so Energie und natürlich Geld“, erklärt ‎Pettendorfs ‎Bürgermeister Eduard Obermeier. „Hinzu kommt, dass die LED-‎Leuchten weniger Streulicht verursachen, das Licht fällt auf die Straße ‎und nicht auf die Terrasse oder ins Schlafzimmer.“ „Wir freuen uns, ‎dass die Gemeinde damit erneut das Know-how der REWAG zur ‎Energieeinsparung nutzt“, ergänzt REWAG-‎Vorstandsvorsitzender ‎Olaf Hermes. Bereits in den Jahren 2005 und 2011 hatte die REWAG ‎für ‎die Gemeinde einen Großteil der Straßenbeleuchtung umgerüstet. ‎Mit allen erfolgten ‎Maßnahmen beträgt die Einsparung über 40.000 ‎Kilowattstunden Strom und ‎über 9 Tonnen Kohlendioxid (CO2) pro ‎Jahr.‎

Energieeffiziente Straßenleuchten der REWAG

Die REWAG betreibt in ihrem Netzgebiet die öffentliche ‎Straßenbeleuchtung im Auftrag mehrerer Gemeinden und betreut ‎derzeit ca. 7.800 Leuchten. Eine energieeffiziente Straßenbeleuchtung ‎bedeutet einen ‎geringeren Energieverbrauch und eine erhöhte ‎Einsparung von CO2. Neben Pettendorf setzen ‎auch die Gemeinden ‎Bad Abbach, Barbing, Obertraubling, Pentling, Sinzing, Tegernheim, ‎‎Zeitlarn und Lappersdorf auf die energiesparende Straßenbeleuchtung ‎der REWAG. Insgesamt bringt das eine ‎Einsparung von jährlich über ‎‎1,1 Millionen Kilowattstunden Strom und über 268 Tonnen CO2.‎ Beim ‎Energieeinspar-Contracting erfolgt eine detaillierte Untersuchung der ‎‎Straßenbeleuchtungsanlage durch die REWAG. Im Anschluss wird ‎die Anlage auf ‎energieeinsparende und moderne Leuchten-Technik ‎umgerüstet.‎

Der größte Teil der Einsparung wird durch den Austausch der ‎Beleuchtungstechnik erreicht. ‎Die neu eingesetzten LED-Leuchten ‎haben eine wesentlich höhere Lichtausbeute, eine ‎längere ‎Lebensdauer, sind wartungsärmer und erfüllen die ab 2015 geltenden ‎und von der ‎Europäischen Union festgelegten Richtlinien.‎