Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Ihr Ansprechpartner

Martin Gottschalk
Martin Gottschalk
Leiter Kommunikation
0941 601-2050
0941 601-2055
Dienstag, 06.12.2016 10:30

Energie-Management-Zertifikat erhalten

Gunter Huber (ganz links), Manfred Koller, SWR-Geschäftsführer (4.v.li.) und Olaf Hermes, REWAG-‎Vorstandsvorsitzender und SWR-Geschäftsführer (3.v.re.) freuten sich über die Zertifikate aus den ‎Händen von Thorsten Grantner (2.v.re.).

Der SWR/REWAG-Konzernverbund ‎hat am 2. Dezember das Zertifikat für sein Energie-Management-‎System (EnMS) aus den Händen des Auditoren Thorsten ‎Grantner, Inhaber der Firma OmniCert Umweltgutachter GmbH, ‎erhalten. Mit der Zertifizierung beweisen die Stadtwerke ‎Regensburg GmbH (SWR) und die REWAG, dass sie gemeinsam ‎daran arbeiten, ihre Unternehmen energie- und damit ‎umweltbewusst zu führen. Neben der Energie-Einsparung spielt im ‎Rahmen des EnMS vor allem auch die Senkung des CO2-‎Ausstoßes eine wichtige Rolle. ‎

‎„Wir haben mit der REWAG im Jahr 2013 das Energie-Management-‎System nach DIN EN ISO 50.0001 eingeführt. Das Thema Energie-‎Effizienz spielt bei uns eine große Rolle. Der bewusste Umgang mit ‎Energie ist daher für uns selbstverständlich. Das legen wir unseren ‎Kunden nahe und das leben wir auch intern“, so Olaf Hermes, ‎REWAG-Vorstandsvorsitzender und SWR-Geschäftsführer. „Durch ‎die Senkung des Energieverbrauchs übernehmen wir Verantwortung ‎für unsere Umwelt. Darüber hinaus bringt das Ganze natürlich auch ‎eine Kosteneinsparung mit sich. Das kommt wiederum unseren ‎Kunden zu Gute, denn dadurch können wir stets faire Energiepreise ‎bieten.“ Die SWR hat Anfang 2016 die REWAG damit beauftragt, das ‎EnMS auch bei den Stadtwerken und ihren Tochtergesellschaften ‎einzuführen. „Wir haben bei den Stadtwerken die Herausforderung, ‎dass wir viele energie-intensive Anlagen wie zum Beispiel das ‎Westbad, die Donau-Arena etc. betreiben. Trotzdem haben wir es ‎geschafft, die Anforderungen des Zertifikats zu erfüllen“, sage ‎Manfred Koller, ebenfalls SWR-Geschäftsführer. Im Konzern wurden ‎viele Leistungen zur Energieeinsparung und zur Optimierung des ‎Energieverbrauchs schon seit langem praktiziert, durch die Einführung ‎des EnMS wurden diese Maßnahmen intensiviert und dokumentiert.  ‎‎„Die REWAG setzt sich seit Jahren für das Thema Energieeffizienz ein. ‎Wir haben im Herbst den gesamten Konzern überprüft und konnten ‎feststellen, dass das Energie-Management hier sehr intensiv betrieben ‎wird. Es wurden in allen Bereichen passende Maßnahmen und ‎Vorkehrungen gefunden, die Anforderungen des Zertifikats zu erfüllen. ‎Wir stellen SWR und REWAG das Zertifikat für die nächsten drei ‎Jahre aus“, erklärt Thorsten Grantner, OmniCert. Fachlich unterstützt ‎wurden die Unternehmen dabei von Gunter Huber von der Firma ‎nbay-Energie.  Die Zertifizierung ist kein einmaliges Projekt, sondern ‎ein fortlaufender Prozess. Die größte zukünftig geplante Maßnahme ist ‎die Umstellung aller Betriebsstätten auf Ökostrom, verraten Olaf ‎Hermes und Manfred Koller. ‎