Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Ihr Ansprechpartner

Martin Gottschalk
Martin Gottschalk
Leiter Kommunikation
0941 601-2050
0941 601-2055
Freitag, 10.06.2016 11:21

REWAG versorgt Barbing mit Trinkwasser

V.l. : Johann Thiel, 1. Bürgermeister von Barbing; Anton Schindlbeck, 2. Bürgermeister von Barbing; Edith Dollhofer, REWAG, REWAG-Vorstandsvorsitzender Olaf ‎Hermes; Peter Ach, ‎REWAG und REWAG-Prokurist Karl-Wolfgang Brunner. ‎

Barbing, 06. Juni 2016. Seit dem 1. Juni 2016 versorgt die REWAG den Ort Barbing und das Gewerbegebiet Unterheising mit Trinkwasser. Entsprechend ist die REWAG auch für das bestehende Leitungsnetz und allen damit verbundenen Aufgaben zuständig. Zur offiziellen Übernahme haben sich REWAG-Vorstandsvorsitzender Olaf Hermes, REWAG-Prokurist Karl-Wolfgang Brunner, Edith Dollhofer, Fachstellenleiterin für Kooperationen und Kommunen bei der REWAG, Peter Ach, Fachbereichsleiter für den Betrieb Trinkwasser,  Barbings 1. Bürgermeister Johann Thiel und Barbings 2. Bürgermeister Anton Schindlbeck im Rathaus getroffen. 
„Bis dato hat die Gemeinde Barbing die Wasserversorgung selbst übernommen. Aber gesetzliche Anforderungen und damit verbundene zusätzliche Personalkosten und notwendige, kostenintensive Investitionen haben uns vor eine große Herausforderung gestellt. Wir hätten die Preise für Trinkwasser schnell und ganz massiv anheben müssen, um die hohe Trinkwasserqualität auch in Zukunft gewährleisten zu können“,  erläuterte Johann Thiel.
„Vielen Dank für das Vertrauen. Gerne stellen wir Ihnen und den Barbingern unser Know-how und unseren Service zur Verfügung. Wir garantieren Ihnen eine stets zuverlässige und sichere Trinkwasserversorgung. Um diese zu gewährleisten, werden wir in den kommenden Jahren in das veraltete örtliche Wasserleitungsnetz investieren“, erklärte Hermes.

Für die knapp 750 neuen Trinkwasser-Kunden der REWAG in Barbing und dem Gewerbegebiet Unterheising ändert sich zunächst nichts. Sie erhalten weiterhin zuverlässig gesundes Trinkwasser. Die Trinkwasserpreise bleiben bis zum Ende des Jahres konstant. Danach werden sie stufenweise an die Preise im übrigen REWAG-Gebiet angepasst. Mit dem Weiterbetrieb der Wasserversorgung durch die Gemeinde Barbing selbst wären deutlich stärkere Preissteigerungen erforderlich gewesen.

Das Trinkwasser für Barbing
Die REWAG garantiert, dass das Trinkwasser bis zum Wasserzähler chemisch und bakteriologisch einwandfrei ist. Tests im REWAG-eigenen Labor und in Fremdlabors, die über die Anforderungen der aktuellen Trinkwasserverordnung hinausgehen, stellen sicher, dass mit dem Trinkwasser  immer ein gesundes und sicheres Lebensmittel zur Verfügung steht. Zur Sicherung der Trinkwasserqualität wird die REWAG in den kommenden Jahren bis zu 7,6 Millionen Euro investieren.
Aktuell versorgt die REWAG rund 171.000 Menschen in Regensburg, den Lappersdorfer Ortsteilen Kareth und Rehtal, Donaustauf, Tegernheim, Zeitlarn und Barbing.