Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Ihr Ansprechpartner

Martin Gottschalk
Martin Gottschalk
Leiter Kommunikation
0941 601-2050
0941 601-2055
Donnerstag, 27.10.2016 15:11

REWAG warnt vor Phishing-E-Mail

Kunden sollen weder Links noch Anhänge öffnen

Aktuell häufen sich die Meldungen ‎über eine deutschlandweit versendete Phishing-E-Mail. Darin wird ‎behauptet, die Heizung des Mailempfängers genüge nicht mehr den ‎neuesten Energiestandards und müsse deswegen ausgetauscht ‎werden. Die Modernisierung könne angeblich kostenlos für den ‎Kunden vorgenommen werden. Dann wird der Angeschriebene dazu ‎aufgefordert, einen Beratungstermin zu vereinbaren und dafür auf ‎einen Link zu klicken.‎
Die REWAG warnt alle Kunden eindringlich davor, dies zu tun. Durch ‎den Klick auf den angegebenen Link wird Betrügern die Möglichkeit ‎geschaffen, um schädliche Software auf dem Computer zu installieren ‎oder persönliche Daten abzugreifen. Die REWAG rät deshalb, keine ‎Links oder Anhänge zu öffnen oder auf die E-Mail zu antworten. ‎Stattdessen sollte die Nachricht sofort gelöscht werden.‎

‎„Als REWAG distanzieren wir uns ausdrücklich von dieser Art E-‎Mails“, so Vorstandsvorsitzender Olaf Hermes. „Unsere Kunden ‎bekommen nur dann E-Mails von uns, wenn wir dies im Vorfeld ‎ausdrücklich vereinbart haben und wir die ausdrückliche Einwilligung ‎haben.“ ‎
Sollten Kunden dennoch einmal nicht sicher sein, ob die E-Mail in ‎ihrem Postfach von der REWAG kommt oder nicht, können sie sich an ‎die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des REWAG Telefon-Service ‎wenden.‎
Dieser ist Montag bis Donnerstag von 8 ‎bis 18 Uhr und Freitag von 8 ‎Uhr bis 14 Uhr unter der ‎kostenfreien Telefonnummer 0800 601 601 0 ‎erreichbar.‎