Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Ihr Ansprechpartner

Martin Gottschalk
Martin Gottschalk
Leiter Kommunikation
0941 601-2050
0941 601-2055
Donnerstag, 27.07.2017 13:53

Vereinbarkeit von Beruf und Familie: REWAG mit Qualitätssiegel ausgezeichnet

Landrätin Tanja Schweiger mit den ausgezeichneten Unternehmen (Bild oben) und mit Daniela Schötz von der Personalentwicklung der REWAG (Bild unten)

Die Initiative „Beruf + Familie. Geht gut ‎bei uns!“ des Landkreises Regensburg zeichnet vorbildhafte frauen- ‎und familienbewusste Personalpolitik in Unternehmen aus.‎ Im Rahmen einer Feierstunde nahm Daniela Schötz, Fachstellenleiterin ‎Personalentwicklung und -planung der REWAG, eine Urkunde von ‎Landrätin Tanja Schweiger entgegen.‎

‎2015 hatte der Landkreis Regensburg die Initiative "Beruf + Familie. Geht ‎gut bei uns!" gestartet. Ziel der Aktion war es, vorbildhafte frauen- und ‎familienbewusste Personalpolitik in Unternehmen vorzustellen und diese ‎mit einem Qualitätssiegel auszuzeichnen. Der Landkreis Regensburg ‎gehört in Deutschland zu den Regionen mit sehr hohen Zukunftschancen ‎und liegt laut der Prognos-Studie 2016 unter 402 Landkreisen und Städten ‎im Gesamtranking auf Rang 39. Das Anliegen ist es, 2017 noch mehr ‎Betriebe und Unternehmen in der Region zu finden, die aufzeigen, dass ‎sich eine familienfreundliche Personalpolitik in vielfacher Weise rechnet. ‎
Die REWAG wurde als eines von insgesamt 22 Unternehmen für die ‎frauen- und familienbewusste Personalpolitik ausgezeichnet. Die Auswahl ‎wurde von einer Fachjury aus Verwaltung, Wirtschaft und Politik getroffen, ‎die die Bewerbungen vor dem Hintergrund der jeweiligen Firmengröße ‎gesichtet haben.
Rund 400 Mitarbeiter sind bei der REWAG in den Versorgungssparten ‎Strom, Erdgas, Energienahe Dienstleistungen und Trinkwasser beschäftigt, ‎um mehr als 200.000 Privathaushalte und Geschäftskunden täglich mit ‎Energie und Wasser zu versorgen. „Starke Unternehmen sind gefragt, ‎wenn es um die wirtschaftliche Entwicklung der Region und das ‎Bereitstellen attraktiver Arbeitsplätze geht“, erklärt Christiane Sachs, ‎Personalchefin der REWAG, „Dazu zählt für uns auch, die Vereinbarkeit ‎von Beruf und Familie sicherzustellen.“ Durch die bei der REWAG ‎geltende Gleitzeitregelung, ist man nicht an strenge Bürozeiten gebunden, ‎sondern kann sich den Arbeitstag flexibel selbst einteilen. Ein weiterer ‎Beitrag zur familienfreundlichen Arbeitskultur ist auch der finanzielle ‎Zuschuss zur Kinderbetreuung. Für den Fall, dass es einmal einen ‎Betreuungsengpass gibt, steht den Mitarbeitern der REWAG auch ein Eltern-Kind-Zimmer zur Verfügung. ‎