Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Hinweis ausblenden   X

Kein Kundenmagazin erhalten?

fluxx-Newsletter

Mit den fluxx News versäumen Sie garantiert nichts mehr!

Musik liegt in der Luft

Für Regensburger Kulturfreunde längst ein fester Termin im Jahr: die REWAG-Nacht in Blau. Seit letztem Jahr kommen bei der REWAG-Klassik im Park auch die Liebhaber von klassischer Musik auf ihre Kosten. Termin für das Festival ist der 4. und 5. August.

Kunst, Kultur und Musik – kostenlos und unter freiem Himmel, das hat bei der REWAG Tradition. Klassische Klänge gibt es genauso wie Jazz oder Weltmusik. Die Programme für die REWAG-Nacht in Blau und REWAG-Klassik im Park sind fertig, die Künstler engagiert. Jetzt halten alle die Daumen, dass das Wetter wieder mitspielt, wenn REWAG, Orphée und das Kunstforum Ostdeutsche Galerie (KOG) am 4. und 5. August in den Stadtpark einladen. Seine Wurzeln hat das musikalische Sommerfest in einer Kooperation zwischen der REWAG und dem KOG. „Den Anfang machte die Otto-Dix-Nacht im Jahr 2005. Damals wurden die Kunstwerke unserer Sonderausstellung das erste Mal mit Musik kombiniert“, erläutert Dr. Agnes Tieze, Direktorin des KOG. Seit 2006 gibt es „Die REWAG-Nacht in Blau“ mit dem Untertitel „im und am Kunstforum Ostdeutsche Galerie“. Die Lage des Museums am Stadtpark war für das Projekt ideal. „Mittlerweile hat sich die REWAG-Nacht in Blau als absolutes Highlight im Regensburger Kultursommer etabliert“, sagt REWAG-Vorstandsvorsitzender Olaf Hermes. „Im letzten Jahr kam noch die REWAG-Klassik im Park dazu. Ich kann schon verraten, auch 2017 haben wir wieder ein wunderbares Programm mit viel Musik, Lesungen und Akrobatik für die Besucher.“

Bunte Mischung

„Eigentlich beschäftigt mich die REWAG-Nacht in Blau das ganze Jahr über“, sagt Judith Baumgarten. Sie gehört zum Team des Orphée um Cornelius Färber und ist von Anfang an dabei. „Immer wenn ich neue Musik höre oder neue Bands kennenlerne, überlege ich, ob die nicht in unser Programm passen könnten.“ Das Highlight in diesem Jahr wird ohne Zweifel RAFAELITO Y SU TUMBAO. Die zehnköpfige Salsaband aus München weiß den Zuhörern mit kubanischen Rhythmen einzuheizen. Judith Baumgartens Geheimtipp in diesem Jahr sind die Jazzer vom Trio Elf, die in anderer Formation schon am Vortag auftreten, Calle Mambo, die Funk und Rock mit Einflüssen aus Südamerika mischen, Gankino Circus, die auch kabarettistisch überzeugen, und der Elektroswing von Rosantique. Wie immer nimmt ein Teil der musikalischen Darbietung auch das Motto der Ausstellung auf, die zeitgleich im KOG gezeigt wird: „artige Kunst. Kunst und Politik im Nationalsozialismus“ (14.7. bis 29.10.2017). So wird das Trio Nostalgie Chansons aus der Zeit des Widerstands vortragen. „Unsere Sonderausstellung, in der wir die offizielle NS-Kunst mit hochkarätigen Werken aus dem Bereich der damals diffamierten Avantgarde zeigen, wird im Rahmen von Führungen und Kurzlesungen zugänglich sein“, berichtet Dr. Agnes Tieze.

 
 
 

 

 

Klassisch aufgestellt

Verantwortlich für das Programm der REWAG-Klassik im Park ist neben Cornelius Färber auch Christoph Schäfer. Durch die Kontakte des Regensburger Dirigenten sollen vor allem neue, talentierte Ensembles und aufstrebende Künstler verpflichtet werden. Die Bandbreite des musikalischen Angebots ist demnach groß: Während bei der 7. Sinfonie von Beethoven mit Christoph Schäfer am Pult des Jungen AGV-Orchesters die Hauptbühne durch das groß besetzte Sinfonieorchester nahtlos gefüllt sein wird, kommen Freunde der Kammermusik bei einem Violin-Rezital der Regensburger Ausnahmegeigerin Anne Maria Wehrmeyer mit leisen Tönen auf ihre Kosten. Für die kleineren Besucher hat das KlaMuKi-Ensemble ein Programm zu Mozarts’ „Don Giovanni“ erstellt. Zudem kommt mit dem Pianisten Alexander Maria Wagner, der mit dem Regensburger Kammerorchester auftritt, ein ehemaliger Preisträger der Regensburger Kulturstiftung der REWAG auf die Bühne. Bei diesen musikalischen Aussichten wird hoffentlich auch der Wettergott ein Einsehen haben.

Programm

Weitere Informationen über die Künstler sowie ein detailliertes Programm für die REWAG-Nacht in Blau und REWAG-Klassik im Park finden Sie hier.