Geschäftskunden

REWAG Förderprogramm
für Balkonkraftwerke 

Wer selber aktiv einen Teil zur Energiewende beitragen möchte, hat mit einem kleinen Balkonkraftwerk (oftmals auch steckerfertige Erzeugungsanlage oder Mini-PV-Anlage genannt) eine gute Möglichkeit das zu tun. Sie lassen sich ohne viel Aufwand an Balkonen, Dächern oder Flächen rund um das eigene Zuhause anbringen. Damit können Sie einen Teil Ihres Stromverbrauchs selbst erzeugen und somit Ihre Energiekosten reduzieren. Die REWAG unterstützt Ihren Kauf mit einer Förderprämie von 150 Euro.

Was wird gefördert?

  • 150 €  je Haushalt für ein Balkonkraftwerk (steckbare PV-Anlage oder auch Mini-PV-Anlage) mit maximal 600 Watt-Peak (Wp)
  • Voraussetzung: Um die Förderung zu erhalten, müssen Sie eines unserer zertifizierten Produkte beziehen: rewario.strom.natur.regio, rewario.strom.mobil und rewario.kombi.natur


Der Förderbetrag wird aus dem Fördertopf der mit dem Grüner Strom Label
zertifizierten Ökostromprodukte bereitgestellt.
 

Was Sie vor der Anschaffung beachten müssen:

  • Wir empfehlen dringend vor der Montage mit dem Vermieter, Hauseigentümer oder der Hausverwaltung Kontakt aufzunehmen.
    Möglicherweise bestehen hier Auflagen. Bitte berücksichtigen Sie auch: Im Stadtbereich können auch Denkmalschutzauflagen die Montage untersagen.
  • Es ist eine Zweirichtungsmessung oder moderne Messeinrichtung mit Rücklaufsperre notwendig.
    Genaue Informationen zur Zählervoraussetzung und entsprechende Kosten erfragen Sie am besten direkt bei Ihrem Netzbetreiber.
  • Die Inbetriebnahme der Anlage ist beim Netzbetreiber über ein Formular meldepflichtig.
    Weitere Infos finden Sie für das REWAG Netzgebiet auf der Webseite der Regensburg Netz GmbH.
    Zum Anmeldeformular einer "Steckerfertigen Erzeugungsanlage"
  • Die Mini-Solaranlage darf nicht an die herkömmliche Steckdose angeschlossen werden, bitte wenden Sie sich an Ihren Elektriker.
  • Die Anlage muss im Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur registriert werden.

Sie möchten die Förderung beantragen?

FAQ - Ihre häufigsten Fragen

Gibt es außer der REWAG-Förderung noch andere Fördermöglichkeiten für Balkonkraftwerke?

Erkundigen Sie sich gerne bei der Stadt Regensburg oder Ihrer Heimatgemeinde, ob es auch von dieser Seite eine Förderprämie gibt.

Ich habe ein Balkonkraftwerk gekauft, die Montage ist aber noch nicht erfolgt. Erhalte ich dennoch die Förderung?

Für die Förderung ist eine auf den Namen des Antragsstellers ausgestellte Rechnung für eine Mini-PV-Anlage mit Kaufdatum ab dem 01.07.2022 notwendig. Ein Nachweis über die Montage ist nicht notwendig.

Kann ich die Mini-Solaranlage überall aufstellen?

Vor dem Erwerb sollten Sie prüfen, ob Ihr gewählter Standort auch für die Installation einer steckerfertigen Erzeugungsanlage geeignet ist. Optimal ist eine Ausrichtung nach Süd oder Südwest. Zu Berücksichtigen ist ebenfalls, dass umliegende Bäume oder Gebäude keinen Schatten auf die Anlage werfen. Eine regelmäßige Reinigung ist ebenfalls sinnvoll, damit Ihr kleines Kraftwerk auch die volle Leistung erbringen kann. 

Wo muss ich meine Anlage anmelden?

Die Inbetriebnahme der Anlage ist beim Netzbetreiber über ein Formular meldepflichtig. Weitere Infos finden Sie für das REWAG Netzgebiet auf der Webseite der Regensburg Netz GmbH.
Zum Anmeldeformular einer "Steckerfertigen Erzeugungsanlage"

Außerdem muss die Anlage im Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur registriert werden.

Brauche ich dafür einen anderen Zähler?

Es ist eine Zweirichtungsmessung oder moderne Messeinrichtung mit Rücklaufsperre notwendig. Genaue Informationen zur Zählervoraussetzung und entsprechende Kosten erfragen Sie am besten direkt bei Ihrem Netzbetreiber.

Darf jeder ein Balkonkraftwerk installieren?

Wir empfehlen vor der Montage dringend, mit dem Vermieter, Hauseigentümer oder der Hausverwaltung Kontakt aufzunehmen. Möglicherweise bestehen hier Auflagen. Bitte berücksichtigen Sie auch: Im Stadtbereich können auch Denkmalschutzauflagen die Montage untersagen.

Wie funktioniert eine Mini-PV-Anlage?

Ein Balkonkraftwerk, auch Mini-PV-Anlage, steckerfertige Solar- oder Erzeugungsanlage oder auch Klein-PV-Anlage genannt, besteht in der Regel aus zwei Strommodulen. Diese werden durch einen Wechselrichter verbunden, welcher den im Solarmodul erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom umwandelt. Der erzeugte Wechselstrom wird ins Hausstromnetz eingespeist und steht direkt für den Gebrauch im Haushalt zur Verfügung – so muss weniger Strom aus dem öffentlichen Stromnetz abgenommen werden.

Was passiert mit dem erzeugten Strom, den ich nicht selber verbrauche?

Die durch die Solaranlage erzeugte Energie dient zur Deckung der sogenannten Grundlast, also dazu, den Verbrauch, den die eigenen Geräte z. B. im Standby haben, abzudecken. Falls dennoch ein Überschuss entsteht, gelangt dieser ins öffentliche Stromnetz. Eine Einspeisevergütung ist für diese Anlagen aber aufgrund der Geringfügigkeit nicht vorgesehen.

Kann ich meine steckerfertige Erzeugungsanlage direkt bei der REWAG kaufen?

Nein, die REWAG hat keine steckerfertigen PV-Anlagen im Angebot.

Wir sind gerne persönlich für Sie da!

Marion Herold