Geschäftskunden

Ersatzversorgung

Die Ersatzversorgung ist der Strom-Tarif der greift, wenn Ihr bisheriger Versorger Sie nicht mehr beliefert. Dies betrifft einen aktiven Versorgerwechsel oder wenn Ihr bisheriger Versorger ausfällt. In diesem Fall übernimmt die REWAG die Garantie für die jederzeitige Verfügbarkeit von Strom für alle im REWAG-Netzgebiet belieferten Stromabnahmestellen aus dem Niederspannungsnetz. 

Es gelten unterschiedliche Bedingungen für Haushaltskunden und Nicht-Haushaltskunden. Im Folgenden wird näher auf die Haushaltskunden eingegangen. Die Bedingungen für Nicht-Haushaltskunden finden Sie weiter unten.
 

Die wichtigsten Informationen der Ersatzversorgung im Überblick:

  1. Automatische Belieferung mit Strom im REWAG-Netzgebiet bei Versorgerwechsel
  2. 100 % Ökostrom aus TÜV SÜD-zertifizierter Wasserkraft aus Österreich
  3. Gesetzliche Beschränkung auf eine Dauer von drei Monaten
  4. Keine Kündigungsfrist - sofortige Beendigung möglich
  5. Nach 3 Monaten automatischer Wechsel in die Grundversorgung

Was sind "Haushaltskunden"?

Haushaltskunden sind nach § 3 Nr. 22 Energiewirtschaftsgesetz "Letztverbraucher, die Energie überwiegend für den Eigenverbrauch im Haushalt oder für den einen Jahresverbrauch von 10.000 kWh nicht übersteigenden Eigenverbrauch für berufliche, landwirtschaftliche oder gewerbliche Zwecke kaufen."

Wann erhält man die Ersatzversorgung?

Die Ersatzversorgung greift, wenn Ihr bisheriger Anbieter Sie nicht mehr versorgen kann oder Sie bei einem anderen Versorger gekündigt haben und noch keinen neuen Stromvertrag abgeschlossen haben. Hier springen wir automatisch als Grund-und Ersatzversorger ein. Dazu ist kein schriftlicher Vertrag notwendig. Somit wird sichergestellt, dass Sie lückenlos mit Energie versorgt werden.

Alle nötigen Daten, die wir von Ihnen für die Versorgung mit Strom brauchen, werden uns vom Netzbetreiber übermittelt.

Sie bekommen von uns ein Schreiben per Post, in dem noch einmal alles, was Sie zur Ersatzversorgung wissen müssen, genau erklärt wird.

Wann endet die Ersatzversorgung?

Die gesetzlich vorgeschriebene Ersatzversorgung endet laut § 38 Abs. 4 EnWG automatisch nach Ablauf von drei Monaten nach Beginn der Ersatzversorgung. Schließen Sie innerhalb dieser drei Monate keinen neuen Stromvertrag ab, erhalten Sie automatisch rewario.strom.basis, den Grundversorgungstarif der REWAG.

Woran orientieren sich die Preise der Ersatzversorgung?

Die Preise in der Ersatzversorgung orientieren sich an den aktuellen Marktpreisen. Sie liegen daher über dem günstigeren Durchschnittspreis der Bestandskundentarife, der durch die langfristige Beschaffungsstrategie erreicht werden kann. Wenn kurzfristig, von einem Tag auf den anderen, Kunden ganz automatisch in die gesetzlich geregelte Ersatzversorgung fallen, stellt dies für die Grund- und Ersatzversorger eine Herausforderung und somit ein höheres Risiko dar. 

Die wichtigsten Informationen zur aktuellen Energiekrise haben wir für Sie in den FAQs zusammengestellt.

Ihr bisheriger Versorger stellt die Belieferung ein. Was tun?

1. Kündigen Sie schriftlich Ihren Dauerauftrag bzw. widerrufen Sie die Einzugsermächtigung beim bisherigen Versorger. So werden zukünftige Abschläge nicht mehr abgebucht.

2. Lesen Sie Ihren Zählerstand ab (am besten mit einem Foto) und teilen diesen Ihrem Netzbetreiber und Ihrem bisherigen Versorger mit Angabe Ihres Namens, Adresse & Zählernummer mit.

3. Überweisungen sollten nicht voreilig zurückgebucht werden: Überweisungen, die innerhalb des Zeitpunktes der Belieferung erfolgten, sollten nicht zurückgeholt werden, da zu diesem Zeitpunkt die Leistung Ihres Versorgers noch erfolgt ist. So können Sie die Rückbuchungsgebühr und evtl. anfallende Mahnkosten vermeiden.

4. Suchen Sie aktiv einen neuen Stromanbieter. Wenn Sie nichts tun, fallen Sie automatisch in die Ersatzversorgung Ihres örtlichen Versorgers.

Was sind die Bedingungen der Ersatzversorgung für Nicht-Haushaltskunden?

Nicht-Haushaltskunden sind Kunden mit einem beruflichen, landwirtschaftlichen oder gewerblichen Verbrauch, der 10.000 kWh im Jahr übersteigt. Wie hoch der prognostizierte Jahresverbrauch ist, teilt uns der Netzbetreiber mit.

Im Rahmen der Ersatzversorgung springen wir nach § 38 Abs. 1 EnWG ein, wenn der bisherige Energielieferant Sie nicht mehr mit Strom versorgt.

Die gesetzlich vorgeschriebene Ersatzversorgung endet laut § 38 Abs. 4 EnWG automatisch mit Abschluss eines neuen Stromvertrages oder spätestens nach Ablauf von drei Monaten nach Beginn der Ersatzversorgung. Falls Ihre Stromversorgung bei Ablauf dieser Frist nicht durch Abschluss eines neuen Liefervertrags sichergestellt ist, können wir die Energieversorgung beenden. Es droht dann die Energiesperre durch den zuständigen Netzbetreiber.
 

Die wichtigsten Informationen der Ersatzversorgung für Nicht-Haushaltskunden im Überblick:

  1. Automatische Belieferung mit Strom im REWAG-Netzgebiet bei Versorgerwechsel
  2. 100 % Ökostrom aus TÜV SÜD-zertifizierter Wasserkraft aus Österreich
  3. Gesetzliche Beschränkung auf eine Dauer von drei Monaten
  4. Keine Kündigungsfrist - sofortige Beendigung möglich
  5. Nach 3 Monaten automatischer Wechsel in die Grundversorgung

Bei einem Einzug und mit einem Jahresverbrauch von 10.000 kWh nicht übersteigenden Eigenverbrauch für berufliche, landwirtschaftliche oder gewerbliche Zwecke, haben diese Anspruch auf die Grundversorgung.

Ihr Preis für die Ersatzversorgung Strom

Ökostrom

Finden Sie den Tarif, der zu Ihnen passt

1. Verbrauch angeben 2. Tarif wählen 3. Vertrag abschließen
X
Bitte unbedingt passenden Ort zu Ihrer PLZ aus Vorschlagsliste auswählen.
1 2 3
1 2 3

Sie haben noch Fragen?
Wir beraten Sie gerne.

Kontakt

Weitere Themen,
die Sie interessieren könnten

REWAG Bonuswelt
Das Vorteilsprogramm
für Energiekunden.

Energiesparen
Geldbeutel und
Klima schonen

REWAG Newsletter
Aktionen und
Angebote