Geschäftskunden

Grünes Energiebündel mit Preisvorteil!
rewario.kombi.natur

rewario.kombi.natur

Das clevere und nachhaltige Kombipaket mit Preisvorteil!

Als Fernwärme-Kunde der REWAG profitieren Sie bereits von unserer umweltschonenden Wärmeversorgung aus nachwachsenden Rohstoffen der Region. Als perfekte Ergänzung bieten wir Ihnen das Kombipaket, mit dem Sie Nahwärme und Ökostrom gemeinsam beziehen können. Dadurch sparen Sie nicht nur Geld, sondern leisten auch einen weiteren wichtigen Beitrag zur Energiewende.

  • Exklusiv für REWAG-Nahwärmekunden
  • Energie im Paket garantiert günstiger als einzeln
  • Rundum-Service aus einer Hand
  • Ökostrom mit einen Förderbeitrag von 0,60 Cent/kWh brutto bzw. 0,50 Cent/kWh netto, welcher direkt in Neuanlagen sowie Energieeffizienz- und Umweltverträglichkeitsmaßnahmen fließt

Die geförderten Projekte

Ladeinfrastruktur für Elektromobilität: Das Dörnberg

Das Dörnberg-Quartier in Regensburg ist aktuell das größte Ladeinfrastruktur- und ‎Lastmanagementprojekt in Deutschland. Nach Fertigstellung des ersten von drei Bauabschnitten, dem ‎Georgenhof, werden hier 260 Ladepunkte für E-Fahrzeuge in Betrieb gehen. Die REWAG hat dazu die ‎herkömmlichen Hausanschlüsse, die nicht auf die für E-Autos benötigten Kapazitäten ausgelegt sind, um ‎einen zusätzlichen Anschluss mit einer Leistung von bis zu 400 Kilowatt ergänzt. Durch das intelligente ‎Lastmanagement werden möglichst viele Ladepunkte bedient und gleichzeitig die Stromversorgung der ‎angeschlossenen Wohnungen und Gewerbeeinheiten gewährleistet. Nach der Fertigstellung des neuen ‎Stadtzentrums sind dort insgesamt rund 850 private Stellplätze für E-Ladestationen vorgerüstet. ‎

Das innovative Lastenmanagement-System beugt außerdem Netzüberlastungen vor und ‎bietet im Bedarfsfall Schnellladungen an. Die freien Kapazitäten werden über einen Trafo ‎gleichmäßig über die angeschlossenen Ladestationen verteilt. Zukunftsweisend ist das E-‎Mobilitäts-Konzept auch deshalb, weil späteren Nachrüstungen viele Hürden im Weg stünden. ‎Alle Wohnungskäufer im Dörnberg können außerdem die öffentliche Ladesäulen-Infrastruktur ‎der REWAG nutzen. Dieses Projekt ist deutschlandweit einmalig.‎

Windpark Feistelberg ‎

Der siebte eigene REWAG-Windpark befindet sich in der Marktgemeinde Wernberg-Köblitz ‎im Landkreis ‎Schwandorf. Er besteht aus drei Windenergieanlagen des Typs Nordex N131, ‎die ‎jeweils eine Nabenhöhe von 134 Metern und eine elektrische Leistung von je 3.600 ‎Kilowatt ‎‎(KW) haben. Geplant ist, dass sie Ende 2019 ‎beziehungsweise Anfang 2020 ans ‎Netz gehen. Der Windpark wird voraussichtlich ‎eine ‎Strommenge von etwa 26 Millionen ‎‎Kilowattstunden (kWh) im Jahr erzeugen. Dies entspricht ‎dem Jahresbedarf von rund 7300 ‎‎Einfamilienhäusern. Das ist die bisher größte Menge ‎umweltschonender Windenergie, die in ‎einem der sieben REWAG-Windparks ‎jährlich erzeugt wird. Mit der regenerativen ‎Windenergie werden etwa 13.500 Tonnen ‎CO2 im Jahr eingespart.‎

Windpark Deindorf

Der Windpark Deindorf wurde 2015 in Betrieb genommen und liefert seitdem sauberen und nachhaltig erzeugten Strom für rund 3.700 Einfamilienhäuser. Die Investition in den Windpark ist für die REWAG ein weiterer wichtiger Schritt für den Ausbau der regenerativen Energieversorgung.

Der Windpark liegt östlich von Wernberg-Köblitz im Landkreis Schwandorf. Die Anlage besteht aus zwei Windrädern des Typs Nordex N117 / 2.4 mit einer Nabenhöhe von 141 Metern, einem Rotorblattdurchmesser von 117 Metern und einer Leistung von jeweils 2,4 Megawatt. Sie erzeugt eine Strommenge von etwa 13 Millionen Kilowattstunden pro Jahr. Der Windpark ermöglicht eine jährliche CO2-Ersparnis von 6.845 Tonnen.

Biomasseheizwerk Sinzing-Viehhausen

Im Mai 2013 übernahm die REWAG das Heizwerk und tauschte den Biomasseheizkessel und Teile der dazugehörigen Anlagentechnik zur Nahwärmeversorgung komplett aus. Für diese Energieeffizienz- und Umweltverträglichkeitsmaßnahmen konnte 2016, aufgrund des wertvollen Gesamtkonzepts mit der vorhandenen Photovoltaikanlage, ein Teil der Kosten für die Umrüstung des Biomasseheizwerkes und der Installation der Stromspeichers aus den Grüner Strom-Fördermitteln gedeckt werden.

Bereits im Juni 2014 hatte die REWAG eine Photovoltaikanlage mit einer Nennleistung von 28,05 Kilowatt Peak ohne Verwendung von Grüner Strom-Fördermitteln auf das Dach des Biomasseheizwerks gebaut, die den Eigenstromverbrauch der Anlage zu einem wesentlichen Teil mit Ökostrom deckt. Die zwei eingebauten Stromspeicher aus LiFePO4 (Lithium-Eisenphosphat) haben eine Nennleistung von je 9 kW und eine nutzbare Kapazität von je 12 kWh und werden zur Eigenbedarfsoptimierung und Primärregelenergievermarktung herangezogen.

Der neue Biomasseheizkessel versorgt rund 120 Kunden und arbeitet effizienter, emissionsärmer und bringt eine Wirkungsgradverbesserung von bis zu 15 Prozent. Die so erzielte Brennstoffreduktion entspricht einer CO2-Einsparung von etwa 50 Tonnen im Jahr. Der Betrieb mit Holzhackschnitzeln aus überwiegend regionalem Anbau ist besonders umweltschonend.

Windpark Wetterberg-Laub

Auch für unseren Windpark Wetterberg-Laub im Landkreis Tirschenreuth, der Ende 2017/Anfang 2018 in Betrieb ging, werden ‎Fördermittel aus unserem Ökostromprodukt verwendet. Die jährliche Stromerzeugungsmenge des ‎neuen Windparks entspricht dem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 4.200 Musterhaushalten ‎‎(3.500 kWh je Haushalt und Jahr).

 

Jetzt Preis für rewario.kombi.natur berechnen

X
Bitte PLZ/Ort aus Vorschlägen wählen!
1 2 3
1 2 3

Weitere Angebote,
die Sie interessieren könnten

Schluss mit Aufwärmen!
Jetzt einen limitierten Platz
im Team Ökostrom sichern!

Energiespartipps
Geldbeutel und
Klima schonen

Für Ihre Fragen und Produktbestellungen
sind wir gerne persönlich für Sie da!

REWAG Kunden-Center

Greflingerstraße 22
93055 Regensburg

Öffnungszeiten:

Mo–Mi: 8–16 Uhr
Do: 8–18 Uhr
Fr: 8–14 Uhr

E-Mail schreiben

REWAG Telefon-Service

Tel.: 0800 601 601 0

kostenfrei aus dem deutschen
Fest- und Mobilfunknetz

Mo–Do: 8–18 Uhr
Fr: 8–14 Uhr

REWAG WhatsApp-Service

Nummer 0941 601-2244

Senden Sie uns 24/7 Ihre Nachricht.
Wir antworten innerhalb unserer Servicezeiten.

Mo–Mi: 8–16 Uhr
Do: 8–18 Uhr
Fr: 8–14 Uhr

WhatsApp schreiben